FORMAT: Montblanc und Accessorize übernehmen Rasper & Söhne am Graben

Der französische Schreibwarenhersteller und die britische Accessoires-Kette Accessorize (weltweit 500 Läden) teilen sich den Traditionsstandort von Rasper & Söhne am Wiener Graben, berichtet das Wirtschaftsmagazin FORMAT in seiner aktuellen Ausgabe. Rasper & Söhne-Chefin Daniela Birkmayer bestätigte gegenüber FORMAT "Endverhandlungen".

Der Familienbetrieb übersiedelt in den Zweit-Standort Habsburgergasse. Beim Umzug fließen rund vier Millionen Euro Ablöse, Hauseigentümerin ist die Österreichische Beamtenversicherung (ÖBV).

Die gesamte Story finden Sie im aktuellen FORMAT!

Geld

Google, Facebook & Co: Giganten für die Ewigkeit?

Bitcoins werden mitunter auch schon in der realen Welt als Zahlungsmittel akzeptiert.

Geld

Bitcoin, Tether & Co - Begehrte Ziele von Hackern

Wirtschaft

KV-Verhandlungen: AUA-Angebot ist für Betriebsrat eine "Frechheit"