FORMAT: Montblanc und Accessorize übernehmen Rasper & Söhne am Graben

Der französische Schreibwarenhersteller und die britische Accessoires-Kette Accessorize (weltweit 500 Läden) teilen sich den Traditionsstandort von Rasper & Söhne am Wiener Graben, berichtet das Wirtschaftsmagazin FORMAT in seiner aktuellen Ausgabe. Rasper & Söhne-Chefin Daniela Birkmayer bestätigte gegenüber FORMAT "Endverhandlungen".

Der Familienbetrieb übersiedelt in den Zweit-Standort Habsburgergasse. Beim Umzug fließen rund vier Millionen Euro Ablöse, Hauseigentümerin ist die Österreichische Beamtenversicherung (ÖBV).

Die gesamte Story finden Sie im aktuellen FORMAT!

Steuertipps

So sollen Gewinnverschiebungen von Firmen begrenzt werden

Rechtstipps

Das kommt auf Schuldner bei einem Privatkonkurs zu

Andritz-Vorstandschef Wolfgang Leitner

Wirtschaft

Andritz übernimmt US-Unternehmen Xerium Technologies