FORMAT: Mehrheit der Österreicher gibt neuen Rechtsschreibregeln keine Chance

Die Mehrheit der Österreicher glaubt nicht, dass sich die neuen Rechtschreibregeln durchsetzen werden. In einer FORMAT-OGM-Umfrage sagen 59 Prozent der Österreicher, dass sie nicht damit rechen, dass es eine einheitliche Schreibwiese geben werde. Nur 31 Prozent glauben an eine einheitliche Schreibweise.

Vor drei Jahren waren immerhin noch 50 Prozent überzeugt, aß sich die neue Rechtsschreibung durchsetzen werde. OGM-Forscher Peter Hajek: "Die Österreicher sind verunsichert und sehen ein großes Schreibwirrwarr auch sich zukommen".

Alle Details lesen Sie im neuen FORMAT!

BMW macht für Motorenfabrik in Steyr Millionen locker.

Auto & Mobilität

BWM Werk Steyr investiert 340 Millionen für Dieselmotoren

Künftige Pensionisten sind mit gewaltigen Pensionslücken konfrontiert, auch der Staat, wenn dieser das Ruder nicht herum reißt, warnt das Weltwirtschaftsforum.

Geld

Zeitbombe Pensionslücke: Gefährlicher als jede Finanzkrise

Österreichs Unternehmen ohne Panik in die Digitalisierung

Bonität

Österreichs Unternehmen ohne Panik in die Digitalisierung