FORMAT: Mehrheit der Österreicher zweifelt an der Katholischen Kirche

Seit dem Sex-Skandal im Priesterseminar in St. Pölten hat sich das Image der Katholischen Kirche dramatisch verschlechtert. Laut einer aktuellen OGM-Umfrage im aktuellen Nachrichtenmagazin FORMAT sind 84 Prozent der Österreicher der Meinung, dass die Kirche nicht zeitgemäß agiere. Im März waren es vergleichsweise noch 70 Prozent.

Gesunken ist damit auch die Zahl der Kirchen-Befürworter: Magere neun Prozent halten daran fest, dass die katholische Glaubensinstitution die richtigen Antworten auf die heutige Zeit gibt. Insgesamt entwickelt sich das Image der Kirche seit 1999 negativ.

Noch mehr Infos finden Sie in der aktuellen Ausgabe von FORMAT!

Bonität

KSV-Chef Vybiral: "Digitalisierung wird Branchen komplett verändern"

Kommentar
Oliver Greiner, Strategieberater bei Horváth & Partners.

Management Commentary

Die fünf Todsünden der Strategiearbeit

Trevor D. Traina, Botschafter der Vereinigten Staaten von Amerika in Österreich

trend Podcast - Wirtschaft zum Hören

Kurz-Besuch bei Trump: Handel als zentrales Thema [Podcast]