FORMAT: Mehrheit der Österreicher zweifelt an der Katholischen Kirche

Seit dem Sex-Skandal im Priesterseminar in St. Pölten hat sich das Image der Katholischen Kirche dramatisch verschlechtert. Laut einer aktuellen OGM-Umfrage im aktuellen Nachrichtenmagazin FORMAT sind 84 Prozent der Österreicher der Meinung, dass die Kirche nicht zeitgemäß agiere. Im März waren es vergleichsweise noch 70 Prozent.

Gesunken ist damit auch die Zahl der Kirchen-Befürworter: Magere neun Prozent halten daran fest, dass die katholische Glaubensinstitution die richtigen Antworten auf die heutige Zeit gibt. Insgesamt entwickelt sich das Image der Kirche seit 1999 negativ.

Noch mehr Infos finden Sie in der aktuellen Ausgabe von FORMAT!

RHI CEO Stefan Borgas

Geld

Reverse Brexit: RHI wandert an die Londoner Börse ab

Geld

Harley Davidson: Der Zahn der Zeit nagt an der Marke

Wirtschaft

Magna Steyr investiert Millionen in neues Werk in Slowenien