FORMAT: Lösung für die künftige Führung - Die ÖIAG bekommt einen Alleinvorstand

Die Lösung für die künftige Führung der ÖIAG ist praktisch fix, berichtet das neue FORMAT unter Berufung auf Aufsichtsratskreise. Demnach soll Peter Michaelis nach Auslaufen der derzeitigen Managerverträge im Juni 2006 Alleinvorstand bleiben. Sein Vertrag wird um ein bis zwei Jahre verlängert werden.

Vorstandskollege Rainer Wieltsch scheidet im Sommer 2006 aus, bleibt laut FORMAT jedoch Konsulent der ÖIAG sowie Aufsichtsratspräsident bei OMV und AUA. Damit sei die Kontinuität gewahrt, heißt es. Die Umwandlung der Staatsholding in eine Infrastrukturholding soll nach den nächsten Nationalratswahlen in Angriff genommen werden.

Den ganzen Artikel lesen Sie im aktuellen FORMAT!

Wirtschaft

Umbau bei Casinos Austria, Suche nach neuem Vorstand läuft

Auto & Mobilität

BMW schockt Anleger mit Gewinnwarnung

Merkel will Autoindustrie bei CO2 nicht überfordern

Wirtschaft

Merkel will Autoindustrie bei CO2 nicht überfordern