FORMAT zur Kindergeld-Zuverdienstgrenze: SPÖ klagt beim Verfassungsgerichtshof

Der Koalitionszwist um die Zuverdienstgrenze beim Kindergeld bekommt neuen Stoff: Wie das Nachrichtenmagazin FORMAT in seiner neuen Ausgabe berichtete, will die SPÖ die Zuverdienstgrenze beim Kindergeld vor den Verfassungsgerichtshof bringen.

Frauenvorsitzende Barbara Prammer lässt derzeit von Steuerrechtsexperten Werner Doralt eine entsprechende Rechtsexpertise erstellen. Prammer: "Die Zuverdienstgrenze ist eine Zumutung für alle Betroffenen." Steuerrechtsexperte Doralt hatte das Gesetz zuvor schon als "verfassungsrechtlich und rechtspolitisch ein Pfusch" bezeichnet. Seine Argumentation: Angestellte würden gegenüber Selbständigen benachteiligt.

Die ausführliche Story lesen Sie im neuen FORMAT!

Geld

Ferrari auf Rekordfahrt an der Börse

Geld

Trumps Niederlage bremst US-Börsen aus

Auto & Mobilität

Autonomes Fahren: Der Fahrer bleibt in der Haftung