FORMAT über Finanz-Schwerpunktaktion bei Wirten: Abrechnungen unter der Lupe!

Die österreichischen Gastronomiebetriebe sind im Rahmen einer Schwerpunktaktion im Visier der Steuerfahnder. Das berichtet das Wirtschaftsmagazin FORMAT in seiner aktuellen Ausgabe.

Konkret werden Einkäufe von Wirten bei Großverbrauchermärkten wie Metro oder AGM unter die Lupe genommen, so das Magazin. Es bestehe der Verdacht, dass Gastronomen nur einen Teil ihrer Einkäufe offiziell über die Kundenkarte abgewickelt hätten, und darüber hinaus Bareinkäufe an der Finanz vorbei getätigt hätten.

"Es handelt sich um eine von mehreren Schwerpunktaktionen zur Betrugsbekämpfung", bestätigt Harald Friedl, Sprecher des Finanzministeriums, die FORMAT-Recherchen.

Einen Ansatzpunkt hätten die Steuerfahnder, weil auch Barverkäufe bei Märkten wie Metro über interne Identifikationsnummern zuordenbar seien, so FORMAT.

Die ganze Story lesen Sie im aktuellen FORMAT!

Kommentar
Deutsche Spitzenpolitikerinnen: Ursula van der Leyen, Annegret Kramp-Karrenbauer und Angela Merkel (vlnr)

Standpunkte

Frauen an der Spitze: Das Ende des Patriarchats? [Kommentar]

Wirtschaft

Do&Co und Gategroup greifen nach Lufthansas Sky Chefs

Osram CEO Olaf Berlien (li) macht ams-CEO Alexander Everke den Weg frei. Nun sind die Aktionäre am Wort.

Wirtschaft

Osram-Übernahme: Aufsichtsrat billigt ams-Angebot

Kommentar
Franz C. Bauer, trend-Redakteur

Standpunkte

Brexit und Boris Johnson: Mit Vollgas in die Sackgasse