FORMAT: Fast 4.000 Pflicht- & Hochschullehrer wollen in Frühpension

Mit 1. Dezember 2003 gehen laut Auskunft der jeweiligen Landesschulräte 3.656 Lehrer (von 4.000 Anspruchsberechtigten) in ganz Österreich in den Vorruhestand. Dies belegt eine bundesweite Aufschlüsselung der eingebrachten Anträge auf Frühpensionierung im neuen Nachrichtenmagazin FORMAT.

Wien liegt bei den Lehrerfrühpensionierungen mit 1.075 Anträgen im Spitzenfeld, gefolgt von der Steiermark mit 650 und Oberösterreich mit 530 Anträgen. Schlusslicht ist Vorarlberg: Im "Ländle" gehen nur 106 Lehrer in Frühpension.

Nicht nur Pädagogen flüchten in die Pension: Auch in den Ministerien wurden insgesamt 1.394 Anträge eingebracht, allein aus dem Innenressorts wollen 470 Beschäftigte frühpensioniert werden.

Die ganze Story und die Details lesen Sie jetzt im aktuellen FORMAT

Emmanuel Macron, Hoffnungsträger bei den Wahlen in Frankreich.

Wirtschaft

Adieu Malaise: Frankreichs Wirtschaft im Aufschwung

Bonität

Out of Business: Insolvenzfälle vom 24. März 2017

Wirtschaft

IHS-Konjunkturprognose: "Robuster Aufschwung in Österreich"