FORMAT Exklusiv-Studie belegt: So kaputt sind Österreichs Abgeordnete

Eine Studie von Psychologen der Universität Wien - diesen Freitag exklusiv im Nachrichtenmagazin FORMAT - zeichnet ein erschreckendes Bild des psychischen und physischen Zustandes von Österreichs Parlamentariern. Demnach leiden 60,4 Prozent der per Fragebögen interviewten Abgeordneten am Burn-out-Syndrom, was sich auch durch chronische Schmerzen und Medikamenteneinnahme äußert.

Ihre wöchentliche Arbeitszeit schätzen die Volksvertreter selbst auf durchschnittlich 63,5 Stunden.

Trotz dieses Aufwandes haben knapp die Hälfte der ÖVP-Mandatare (45,5 Prozent) Angst um ihren Arbeitsplatz und 73,1 Prozent aller Parlamentarier haben zudem den Eindruck beruflich auf der Stelle zu treten.

Auf einer Stress-Skala von null bis hundert stufen sich die Abgeordneten jedenfalls bei 72,3 ein - ein Wert, den üblicherweise nur bei Top-Managern vorkommt.

Die ganze Story lesen Sie im aktuellen FORMAT!

Digital

Die Digitalisierung der Customer Journey ist für moderne Unternehmen unerlässlich

Digital

Wie die Automatisierung Teams smarter macht

Digital

Optimale Ressourcenplanung mittels intelligenter Projektmanagement-Tools