FORMAT: Breiteneder verkauft "Le Meridien" an Deka

Die Unternehmerin Bettina Breiteneder verkauft das neue Fünf-Sterne-Hotel "Le Meridien" am Wiener Opernring an den deutschen Immobilienfonds Deka. Dies berichtet das Nachrichtenmagazin FORMAT in seiner neuen Ausgabe.

Laut FORMAT steht der Verkauf des neuen Luxushotels mit 266 Zimmern und 33 Suiten (Investitionssumme: 100 Millionen Euro) bereits vor der Eröffnung des von der internationalen Hotelkette betriebenen "Le Meridien" am elften November fest. Deka, in Europa Marktführer im Segment offene Immobilienfonds mit einem akutellen Fondsvermögen von 5,9 Milliarden Euro, hatte sich laut FORMAT bereits vor einem Jahr eine Kaufoption auf den Gebäudekomplex (19.950 Quadratmeter Nutzfläche auf acht Etagen) gesichert und wird diese Anfang nächsten Jahres ausüben.

Die ausführliche Story lesen Sie im neuen FORMAT.

US-Präsident Donald Trump: Blick zurück nach 100 Tagen als US-Präsident

Politik

100 Tage Donald Trump: "Ich dachte, es wäre leichter"

Digitalisierung: Vorwärts in die Zukunft

Operation Siemens: CEO Kaeser will Konzern agiler machen

Ex-VW-Aufsichtsratschef Ferdinand Piech: Unter ihm wurde Ducati im April 2012 übernommen.

Wirtschaft

Umbau im VW-Konzern: Ducati-Verkauf wird überlegt