FORMAT: Beteiligungsholding Victory
verhandelt über Einstieg bei FACC

Die Beteiligungsholding Victory der beiden Milliardäre Ronny Pecik und Georg Stumpf soll sich in fortgeschrittenen Verhandlungen über einen Einstieg bei FACC befinden. Das berichtet FORMAT in seiner aktuellen Ausgabe unter Berufung auf dem Unternehmen nahestehende Kreise.

Ein Einstieg der Victory wäre in zweierlei Hinsicht plausibel. Zum einen paßt das Flugzeugtechnik-Unternehmen ausgezeichnet zum Flaggschiff der Victory-Gruppe, der Oerlikon, die zahlreiche Komponenten für Luft- und Raumfahrt herstellt. Dementsprechend gäbe es vor allem im Forschungs- und Entwicklungsbereich zahlreiche Synergieeffekte und positive Ergänzungen. Zum zweiten sind die für die anstehende Expansion der FACC notwendigen 200 Millionen Euro für die Victory aus dem Cash-Bestand zu bezahlen. Ronny Pecik wollte die Verhandlungen nicht kommentieren. Befragt, ob er entsprechende Gerüchte dementieren wolle, antwortete der Industrielle jedoch mit "nein". Laut FACC-Großaktionär Hannes Androsch ist Victory "nur einer von vielen Interessenten. Das Ganze ist noch nicht entscheidungsreif.".

Die gesamte Story finden Sie im aktuellen FORMAT!

Wirtschaft

Umbau bei Casinos Austria, Suche nach neuem Vorstand läuft

Auto & Mobilität

BMW schockt Anleger mit Gewinnwarnung

Merkel will Autoindustrie bei CO2 nicht überfordern

Wirtschaft

Merkel will Autoindustrie bei CO2 nicht überfordern