FORMAT: BayernLB erhielt 150 Millionen
D-Mark von geheimer BAWAG-Stiftung

Die Bayerische Landesbank (BayernLB) erhielt über eine im Auftrag der Bawag gegründete Stiftung in Summe 150 Millionen D-Mark. Dies berichtet das Wirtschaftsmagazin FORMAT in seiner aktuellen Ausgabe.

Bei der Bawag-Stiftung handelt es sich um die in Dublin domizilierte Datched Limited. Die Geldflüsse werden in der FORMAT exklusiv vorliegenden "Bilanz per 31. Dezember 1999 der Datched Ltd" dokumentiert. Konkret finden sich in dem von der Liechtenstein’schen TTA Trevisa Treuhand Anstalt testierten Jahresabschluß unter dem Titel "BALABA, München" drei Einträge auf der Aktivseite: Ein Genusschein im Wert von 75 Millionen D-Mark und zwei Schuldscheindarlehen über 25 bzw. 50 Millionen D-Mark. Zur Geschäftsverbindung mit der Datched konnte die BayernLB bis Mittwochabend dieser Woche keine Stellungnahme abgeben.

Die Datched Limited ist eine der zahlreichen Stiftungen, die zur Vertuschung der Milliardenverluste aus Karibikgeschäften mit Wolfgang Flöttl gegründet wurden.

Die gesamte Story finden Sie im aktuellen FORMAT!

Auto & Mobilität

Neuer Billigbus-Anbieter fährt Wien - Budapest

Der Apple Store an der Wiener Kärntner Straße

Wirtschaft

Brand- und Flagship-Stores: Handel in Händen der Hersteller

Interview

Wirtschaft

Handel: "Online und offline gehören untrennbar zusammen"