FORMAT: Audio-Spezialiste Sennheiser bleibt gegen Handelskette Tchibo hart

Der Chef des niedersächsischen Audio-Spezialisten Sennheiser hat die Handelskette Tchibo wegen Patentverletzung geklagt. Das in Österreich mit der Marke Eduscho vertretene Unternehmen hatte in seinen Filialen klappbare Reisekopfhörer angeboten, deren Faltmechanismus von Sennheiser patentiert wurde. In der Folge wurden 40.000 Geräte beschlagnahmt und weitere 200.000 aus dem Handel genommen.

Sennheiser will nun die beträchtlichen Lagerkosten ersetzt bekommen. Inklusive Anwaltshonorare belaufen sich die Forderungen bereits auf 200.000 Euro. Tchibo bleibt nach Angaben von Meyer ebenfalls kompromißlos. Meyer gegenüber FORMAT: "Wir rechnen mit einem Rechtsstreit der sich über fünf Jahre hinziehen kann."

Die ganze Story lesen Sie im aktuellen FORMAT!

Wirtschaft

Wirecard - die Aufmischer im Zahlungsverkehr

Wirtschaft

Jobabbau bei kika/Leiner: Sozialplan für 1.100 Mitarbeiter

Wirtschaft

Spritpreise treiben Inflation an, Heizölkosten explodieren