Family Business

Family Business

Job und Familie sind sehr schwer unter einen Hut zu bringen. Genau das wollen engagierte Unternehmen nun ändern, um im Kampf um die besten Köpfe mithalten zu können.

Nur 31 Prozent sind der Ansicht, Österreich sei grundsätzlich ein familienfreundliches Land. In Dänemark finden das 90 Prozent. 89 Prozent sehen hierzulande Vereinbarkeit als wichtiges Thema bei der Jobwahl an, aber nur 21 Prozent machen die Erfahrung, dass das in Österreich schon gut klappt. Schließlich spricht auch die niedrige Geburtenrate von 1,4 Kindern pro Frau - das ist ein Platz im hintersten Drittel internationaler Vergleiche - nicht eben dafür, dass Kinder und Karriere ganz problemlos unter einen Hut zu bringen sind.

Vorzeigeunternehmen und ihre Initiativen
Unternehmen Initiativen
A1 (Telekommunikation) Flying Nannies bei Bedarf für Mitarbeiter im Einsatz
Bayer (Pharma) Flexible Arbeitszeiten, Home-Office-Regelung, Gesundheitsförderung
Erste Bank (Finanz) „Keep Balance“-Hotline für individuelle Beratung bei Problemen
EVN (Energie) Familienzimmer für Mitarbeiter, wenn Kinderbetreuung ausfällt
Grasl (Druck) Individuelle Lösung im Einzelfall, Führungspositionen auch nach Karenz
Henkel (Chemie) Freiheit und Flexibilität bei Arbeitsgestaltung, Familien-Beratungsservice
IBM (Dienstleistung) Teleworking, flexible Arbeitsmodelle, Job Sharing, Väterkarenz u. v. m.
Miba (Automotive) Familienfreundlichkeit integraler Bestandteil der Unternehmenskultur
Microsoft (IT) Vertrauensarbeitszeit, Home- und Mobile-Office, Papawochen u. a.
Pfeiffer (Handel) Auswahl aus mehr als 70 verschiedenen Arbeitszeitmodellen
Siemens (Technologie) Betriebskindergarten, flexible Arbeitszeiten, Mentoring
Sonnentor (Kräuterhandel) Kinderbetreuung „Sonnenscheinchen“
T-Mobile (Telekommunikation) Job Sharing mit Teilzeit auch in Leitungspositionen u. a.
Wiener Städtische (Finanz) Erster Betriebskindergarten in Österreich
Wüstenrot (Finanz) Flexible Arbeitszeitmodelle für familienfreundliches Klima
Quelle: BMFJ

Lesen Sie den ganzen Artikel in FORMAT Nr. 20/2015
Zum Inhaltsverzeichnis und ePaper Download

Geld

Geldanlage: 5 Tipps wie Sie das Risiko reduzieren

Auto & Mobilität

Gebrauchte E-Auto-Akkus: Recycling für tickende Umweltbomben

Kommentar
Andreas Salcher

Standpunkte

Der echte Siebenfachjackpot [Essay]