Ex-UIAG-Chef Stiassny zeigt Interesse an Fischer: Er will bald mit Unternehmen reden

Der auf mittelständische Unternehmen spezialisierte Beteiligungsfonds Buy-out Central Europe (BOCE) zeigt Interesse am Skihersteller Fischer, berichtet das Magazin FORMAT in der aktuellen Ausgabe. BOCE steht im Einfluss des Investors Michael Tojner und von Ex-UIAG-Chef Kurt Stiassny. "Fischer passt sehr gut zu uns, wir wollen bald mit dem Unternehmen reden", sagt Stiassny. Sowohl die Fischer Sport-Sparte, als auch der Autozulieferer FCT kämen für einen Einstieg in Frage, so Stiassny. Einer der Hauptinvestoren des Fonds ist die Linzer Oberbank, die zu den Gläubigerbanken der angeschlagenen Fischer-Gruppe zählt.

Da auch KTM-Boss Stefan Pierer schon bestätigte, Fischer im Visier zu haben, könnte sich ein Match zwischen zwei prominenten Austro-Investoren entwickeln. "Wir stehen in Kontakt mit mehreren Unternehmen aus der Sportindustrie", sagt Fischer-Aufsichtsratschef Florian Keiper-Knorr im FORMAT: "Aber auch ein Finanzinvestor ist nicht ausgeschlossen."

Die ganze Story lesen Sie im FORMAT 23/08!

Georg Frischmann, Leiter Private Banking Hypo Tirol Bank

Börsewissen #IC19

Geldanlage: „Mit ETFs Kosten senken“

Chartanalyse: Candlesticks und Trendkanäle ermöglichen es, Kursentwicklungen zu erkennen und zu prognostizieren.

Börsewissen #IC19

Chartanalyse: Was Zacken zeigen #IC19

Boeing-Aktie an der New York Stock Exchange

Wirtschaft

Weiter Probleme bei Boeing: 777-8 Einführung verschoben

Interview

Management Commentary

Recruiting: Warum die Pharma-Personaler schwitzen