Entscheidend sind Stabilität und Vertrauen

Der Wechselkurs des Dollar gegenüber dem Euro nähert sich der 1,50- Marke. Verliert der Dollar seinen Status als globale Reservewährung?

Der Euro hat sich zu einer Weltwährung entwickelt. Beim Bargeldumlauf hat er den Dollar überholt, die globalen Finanzmärkte werden von Dollar und Euro dominiert, und im internationalen Handel findet der Euro zunehmend Verwendung. Die Länder im Euroraum profitieren von leichterem Zugang zu internationalem Kapital, reduzierten Wechselkursrisiken und geringeren Transaktionskosten. So werden drei Viertel des österreichischen Außenhandels in Euro abgewickelt.
Darüber hinaus hat sich der Euro zu einem Stabilitätsanker außerhalb des Euroraums entwickelt: Die meisten Staaten in und rund um Europa orientieren ihre Wechselkursregime in der einen oder anderen Form am Euro. Zudem werden mittlerweile 26 Prozent der weltweiten offiziellen Währungsreserven in Euro gehalten. Das Eurosystem, die Europäische Zentralbank (EZB) und nationale Zentralbanken, wirbt nicht für die internationale Verwendung des Euro, sondern überlassen die Nachfrage dem Markt. Für diesen spielt zunächst die Größe des Währungsraums eine Rolle. Das ist jedoch nicht der einzige Faktor. Von entscheidender Bedeutung sind die Stabilität der Währung und das Vertrauen in die verantwortliche Zentralbank. Nicht minder wichtig ist eine wettbewerbsfähige Wirtschaft, die von ambitionierten Strukturreformen und gesunden Staatsfinanzen unterstützt wird.

Das primäre Ziel des Eurosystems ist die mittelfristige Wahrung der Preisstabilität, denn diese ist Voraussetzung für ein möglichst hohes nachhaltiges Wirtschafts- und Beschäftigungswachstum. Die EZB verfolgt keine aktive Wechselkurspolitik. Abrupte Wechselkursbewegungen sind jedoch unerwünscht, da diese für die Wirtschaft mit Risiken verbunden sind.

In einem Umfeld global steigenden Wettbewerbs ist die Sicherung von Preisstabilität bei gleichzeitig attraktivem Wirtschaftswachstum wie auch der Schaffung von 15 Millionen Arbeitsplätzen seit Gründung der Währungsunion die beste Bestätigung des internationalen Erfolgs des Euro!

Karrieren

Studie: Wie Unternehmer ticken, was sie antreibt

Wirtschaft

Rapid Wien - Der Doppelpass auf der Rasierklinge

Wirtschaft

Volkswagen investiert 44 Milliarden Euro in Zukunftstechnologien