Easybank soll einen strategischen Partner erhalten: Generali Bank dafür im Gespräch

Bei der Easybank, der Online-Tochter der Bawag-PSK, wird es bald zu Veränderungen im Eigentümerkreis kommen. Dies berichtet das Wirtschaftsmagazin FORMAT in seiner aktuellen Ausgabe.

"Durch den Ausschluss des Bezugsrechtes sollte die Möglichkeit der Beteiligung eines strategischen Partners geschaffen werden", heißt es in dem FORMAT vorliegenden Easybank-Aufsichtsratsprotokoll vom 21. Mai 2008. Demnach sollen über eine Kapitalerhöhung bis zu 30 Prozent an der Easybank angeboten werden.

Als möglicher Partner wird laut FORMAT die Generali Bank gehandelt. Auch eine Fusion der beiden Online-Banken ist im Gespräch. Die Generali Bank steht komplett im Eigentum der gleichnamigen Versicherungsgesellschaft, die indirekt mit rund drei Prozent an der Bawag-PSK beteiligt ist.

Die ganze Geschichte lesen Sie im aktuellen FORMAT Nr. 26/08!

Georg Frischmann, Leiter Private Banking Hypo Tirol Bank

Börsewissen #IC19

Geldanlage: „Mit ETFs Kosten senken“

Chartanalyse: Candlesticks und Trendkanäle ermöglichen es, Kursentwicklungen zu erkennen und zu prognostizieren.

Börsewissen #IC19

Chartanalyse: Was Zacken zeigen #IC19

Boeing-Aktie an der New York Stock Exchange

Wirtschaft

Weiter Probleme bei Boeing: 777-8 Einführung verschoben

Interview

Management Commentary

Recruiting: Warum die Pharma-Personaler schwitzen