Die neuen Unisex Tarife: Die Vor- und Nachteile

Spätestens seit 21. Dezember des letzten Jahres sollte sich jeder Versicherungsnehmer Gedanken über seine Versicherungen machen. Nicht etwa über die ebenfalls gleicher Tarif für alle?

Die neuen Unisex Tarife: Die Vor- und Nachteile

Mit Sicherheit haben Sie schon den einen oder anderen Artikel zu diesem Thema gelesen, doch die wenigsten davon erklären plausibel was sich hinter diesem Begriff versteckt. Um es auf den Punkt zu bringen: Unter Unisex Tarife versteht man geschlechtsneutral kalkulierte Tarife. Zu beachten gilt hier, dass sich diese ausschließlich auf Neuabschlüsse und nachträglich veränderte Bestandspolicen auswirken. Und noch etwas kann man bei näherer Betrachtung deutlich erkennen: Da Frauen bei vielen Versicherungssparten deutlich weniger zahlen müssen profitieren sie vermehrt von dieser Umstellung. Dies gilt natürlich nicht immer, da es auch in vielen Fällen Vorteile für Männer gibt.

Für Männer unattraktiver

Männer die etwa eine private Pensionsversicherung abgeschlossen haben sind hier deutlich im Nachteil. Als Beispiel etwa ein lebenslang angesparter Betrag der in eine monatliche Pension umgewandelt wird, bedeutet für Männer auch deutlich höhere monatliche Zahlungen an die Versicherung. Der Grund: Die Pensions-Beiträge von Männern teilen sich auf einen kürzeren Zeitraum auf, da die statistisch erhobene Lebenserwartung vom starken Geschlecht vergleichbar kürzer als jene von Frauen ist. Trotzdem werden beide Geschlechter dieselben Pensionszahlungen erhalten, wobei der Betrag bei Männern deutlich sinken wird.

KFZ Versicherungen für Frauen unattraktiver

Was das Thema KFZ-Versicherungen anbelangt, waren Frauen bisher klar im Vorteil. Da auch bei diesen Versicherungsfällen statistische Werte herangezogen werden, ist man bisher von folgendem Szenario ausgegangen: Junge Männer bewegen ihr Auto risikoreicher über den Asphalt und andere Straßenbeläge als Frauen, weshalb diese mehr Unfälle verursachen. Frauen mussten für KFZ Versicherungen weniger bezahlen da sie sich vorsichtiger im Straßenverkehr bewegen und dementsprechend weniger Unfälle verursachen. Im Klartext heißt das nun, dass Frauen durch die neuen Unisex Tarife mehr, Männer weniger entrichten müssen. Sie sehen also, auch hier kann es sich lohnen seine KFZ Versicherung einmal genauer unter die Lupe zu nehmen. So können Sie etwa Ihre KFZ Versicherung berechnen & vergleichen auf Versicherungsrechner.at

Fazit:

Durch die Umstellung auf die neuen Tarife sollte bei Gelegenheit ein Blick auf Ihre Versicherungspolicen geworfen werden. Egal ob Pensions-, KFZ-, Sach-, Lebens- oder eine andere Versicherung, hier liegen oftmals noch bemerkenswerte Einsparungspotenziale.