Die Österreicher und das Internet

Das moderne Internetzeitalter ist schon seit Langem in Österreich angebrochen.

Hier nutzten im Jahr 2012 acht von zehn Haushalte einen eigenen Internetzugang, das sind 79 Prozent der Gesamtbevölkerung . Dabei sind in diesen Daten Haushalte von Person zwischen 16 und 74 Jahren enthalten. Internet wird also zwar immer noch in den meisten Fällen von den Jüngeren genutzt, aber auch ältere Menschen haben die Online-Welt inzwischen für sich entdeckt.
Es ist kein Wunder, dass immer mehr Menschen im Internet aktiv sind, da die meisten preiswerten und verlockenden Angebote hier zu finden sind. Auch der Online-Service und die Sicherheit haben sich in den letzten zehn Jahren erheblich verbessert. Darum nutzen inzwischen 57 Prozent der Österreicher das Internet für das Abwickeln der Bankgeschäfte. In sozialen Netzwerken ist fast die Hälfte der österreichischen Bevölkerung unterwegs. Und 49 Prozent der Personen zwischen 16 und 74 Jahren haben innerhalb der letzten zwölf Monate Waren oder Dienstleistungen im Internet gekauft. Dies zeigt, wie viel Vertrauen inzwischen in die Welt des Internets gesteckt wird.

Auto kaufen im Internet – einfacher als je zuvor

Ob nun Reisen, Nachhilfe, Bücher oder Lebensmittel – alles kann und wird im Internet gekauft und bestellt. Vor allem zeigt sich aber ein Trend, dass immer mehr Personen ihren Autokauf im Internet abwickeln . Kaum eine andere Internetbörse zeigt so deutlich, wie groß der Vorteil des Internets inzwischen ist. Wer zu einem Autohändler geht, der hat meist eine geringe Auswahl an Autos zur Begutachtung. Ein Autohändler hat sich auch meist auf wenige Marken oder eine bestimmte Preisklasse spezialisiert. Bei Autobörsen im Internet hingegen muss man die Suche mit Hilfe gewisser Kriterien selbst eingrenzen, weil das Anschauen aller angebotenen Autos sonst Tage in Anspruch nehmen würde. Private Anbieter, die ihre Autos verkaufen möchten, können durch das Internet viel leichter einen Käufer finden. Autohändler, denen bewusst ist, dass die Leute ungern von einem Auto zum nächsten wandern, sondern viel lieber alle wichtigen Details Schwarz auf Weiß hätten, können ihre Autos hier anbieten. Kaum jemand fürchtet noch den Kauf im Internet. Man kennt zu viele seriöse Menschen, die selbst bereits ihr Auto im Internet verkauft haben. Bekannte, Verwandte und Freunde haben schon Autos im Internet erstanden und dabei den Verkauf als problemlos und die Autos als fehlerfrei befunden.

Das Internet hat sich inzwischen in fast allen Schichten und Altersklassen der Gesellschaft etabliert. Skepsis und Misstrauen herrschen so gut wie gar nicht mehr, da einem Betrugsversuche, mit denen man im Internet zurechtkommen muss, genauso im wahren Leben begegnen. Das Internet ist in die Gesellschaft integriert – und bietet mehr Komfort und Auswahl , als man sich je erträumt hat.

Peter Pelinka

Nationalratswahl 2017

SPÖ: Vorwärts zu den nächsten Fehlern?

Volkswagen-Konzernchef Matthias Müller: "Diesel-Skandal, ein Weckruf"

Wirtschaft

VW-Konzernchef Müller: "Der Diesel-Skandal war ein Weckruf"

Stil

Sterben war gestern: Ist Altern besiegbar wie die Pest?