Die Anbindung an Märkte im Osten ist entscheidend

„Die AUA hat sich durch den Ausbau östlicher Regionen eine erfolgreiche Marktnische geschaffen.“Werner Faymann, Verkehrsminister, SPÖ

Mit den Austrian Airlines fliegen jährlich rund elf Millionen Passagiere weltweit zu 148 Destinationen, 49 davon in Osteuropa. Ein beträchtlicher Anteil der Passagiere sind Geschäftsreisende, die gerade die ausgezeichneten Osteuropa-Verbindungen unserer heimischen Fluglinie AUA nutzen. Mit der Strategie „Focus East“, die den fokussierten Ausbau des Streckennetzes in die östlichen Regionen beinhaltet, hat es die AUA geschafft, er­folgreich eine Marktnische zu besetzen und damit auch die dynamische Entwicklung der österreichischen Wirtschaft zu unterstützen. Mit einem Transferanteil von 60 Prozent bildet die AUA eine wesentliche Drehscheibe im Ost-West- beziehungsweise West-Ost-Umsteigeverkehr. Gerade diese Strategie ermöglicht es vielen heimischen Unternehmen, ihre Headquarter in Österreich zu stärken. 1.200 Firmen profitieren von der leis­tungsfähigen Anbindung an die Weltwirtschaft. Die leichte Erreichbarkeit ist für international tätige Unternehmen ein entscheidendes Kriterium bei der Standortwahl ihrer Headquarter. Einer der wichtigsten Standortfaktoren ist dabei die Anbindung an die dynamischen Märkte in Osteuropa und im Nahen Osten.

Es ist eine Überlegung von Aufsichtsrat und Vorstand der Austrian Airlines, ob die Notwendigkeit besteht, einen strategischen Partner am Unternehmen zu beteiligen. Wenn die Entscheidung in diese Richtung fallen sollte, sollte bei der Auswahl des Partners allerdings darauf geachtet werden, all die Vorteile, die eine österreichische Fluglinie mit ihrer Strategie dem Wirtschaftsstandort Österreich bringt, zu bewahren. Durch entsprechende Verträge sollte sichergestellt werden, dass der Flughafen Wien seine Bedeutung als Drehscheibe im Ost-West-Verkehr, die er durch die AUA-Strategie „Focus East“ erlangt hat, beibehält. Wenn das gewährleistet werden kann, wird es auch keine Abwanderung von Headquartern internationaler Konzerne geben und damit keine Schwächung des Wirtschaftsstandorts Österreich.

Trio mit Zukunft: Sacher Torte mit Schlag und Smartphone

Digital

Alipay für Österreichs Hotellerie, Gastronomie und Handel

Geld

Private Kreditfonds: Der große Boom abseits der Aktienmärkte

Wirtschaft

Die 4 größten Fehler bei der Unternehmensnachfolge