Der eigene Garten und das Gartenhaus

Die Kultur der bürgerlichen Gärtnerei hat eine lange Tradition in unseren Breitengraden. Der Anlass, sich diesem Hobby zuzuwenden ist oftmals ein einfacher: Den Rückzug ins Private wagen und sich dabei aus dem Strom auszuklinken, der uns durch den Alltag trägt und eine Insel der Ruhe zu schaffen, in der die eigene Kreativität ausgelebt und Erholung gefunden werden kann und uns die Kraft schöpfen lässt, um in den Widrigkeiten des Alltäglichen bestehen zu können.

Die Kultur der Schrebergärten, in den frühen Nachkriegsjahren ursprünglich aus der Not geboren, hat sich zu einer der Formen entwickelt, in der sich Menschen im ganzen Land in ihrer Freizeit verwirklichen können und sich zu diesem Zwecke organisieren und neben der Freude am Umgang mit Pflanzen, Gemüsen und Blumen auch die Geselligkeit in einer Runde Gleichgesinnter erfahren können, welche sich als Gartenliebhaber ebenso dem privaten Garten- und Land-schaftsbau gewidmet haben.

Modernes Kulturgut mit weitreichenden Wurzeln: Die Gartenhaus - Kultur wird gelebt

Doch auch dort, wo ein Garten am Haus grenzt, findet sich schnell ein Anhalt und der Beweis für die lebendige Begeis-terung über die Vielfalt der Gartengestaltung. Mit dem harmonischen Erschaffen von Ruhezonen etwa, die sich selbst inmitten des turbulenten Großstadtlebens finden, zeigen auch die Stadtbewohner, denen man gemeinhin Landeinwärts die Entfremdung von Flora und Fauna bescheinigt, die Affektion und den Anklang für den privaten Garten, wie jeder Blick über die Zäune der Nachbarschaft versichert.

Nur im eigenen Garten haben wir die Möglichkeit, unser Umfeld so aktiv zu gestalten und dabei, nur durch die Grenzen unserer Vorstellungskraft beschränkt, so nah wie selten in der heutigen Zeit mit der Natur in ihrer Farbenpracht im Ein-klang selbst schöpferisch in unserem eigenen Garten Eden zu verwirklichen. Wie stark diese Affektion zur hobbymäßi-gen Gärtnerei sich ausprägen kann, dafür stehen allein die jährlichen Wettbewerbe um die schönste Gartenanlage der Interessengemeinschaften, deren Mitglieder die Arbeit am eigenen Garten nicht nur zu einer freizeitlichen Beschäftigung gemacht haben, sondern sie gleich zu einer eigenen Form der Kunst und kreativen Ausdrucksform erhoben haben.

Den Garten pflegen und geniessen

Und da dass eine stets zum anderen kommt, wirkt der Anblick eines Gartenhauses wie ein symbolhaftes Erkennungszei-chen für die Wertschätzung, welche die privaten Gartenliebhaber ihrem eigenen kleinen - oder auch größeren - ökologi-schen Biotop gegenüber zum Ausdruck bringen. Denn wo ein Garten ist, in dem sich Menschen, im Sinne des Grünen Daumen, in der Gestaltung, Pflege und Sorge um ihre Grünanlagen betätigen, ist ein Gartenhaus selten weit entfernt, welches sich als Zeichen für das Angekommensein in der Welt der Pflanzen und der Kunst der Gartengestaltung beweist und als Dreh- und Wendepunkt für ihre Aktivitäten dort dient. Die Vielfalt an möglichen Gartenhäusern in ihrem Privat-garen können sie unter www.gartenhaus-gmbh.de erleben, wo ihnen einer der am besten sortierten Internethändler mit Fachwissen und Kompetenz zur Seite steht.

Neben dem Garten sind auch Garten- / Gerätehäuser is traditionell mit dem bürgerlichen Gartenbau verbunden und bildet für uns das sichere Dach über dem Kopf, Stauraum für Werkzeuge und mit einer Kochstelle eine Möglichkeit, auch vor Ort keine Abstriche in der Cuisine machen zu müssen. Nicht zu Unterschlagen auch die Gelegenheit, sich für einen individuellen Kurzurlaub in den eigenen Garten zu verabschieden und so etwa über die Dauer eines Wochenendes von Sonenaufgang bis zum Sonnenuntergang sich an der heilsamen Wirkung der stressfreien Ruhe und dem Idyll zu laben, welches durch Pflanzen und Dekoration entsteht.

So bietet der eigene Garten den persönlichen Kurort für Leib und Seele - Mit unbeschränktem Zugang im ganzen Jahr!

Bahram Sadighian, BlackRock, und Christoph Boschan, CEO Wiener Börse, bei der Präsentation des neuen ETF-Segments der Wiener Börse.

Geld

Wiener Börse startet mit ETF-Trading

safeIT: Sicherheit im Wandel

Blicke, die Millionen kosten: Gefahr Visual Hacking

Nissan stoppt Produktion wegen Mängeln bei Sicherheitschecks

Auto & Mobilität

Nissan stoppt Produktion wegen Mängeln bei Sicherheitschecks