Der voranschreitenden Digitalisierung von Büchern …

... Zeitschriften, Magazinen und Zeitungen hat sich nun auch T-Mobile angeschlossen und mit PagePlace eine virtuelle Plattform für den Erwerb von eBooks, e-Magazinen, e-Zeitungen sowie von Bestsellern, Neuheiten und Schnäppchen ins Leben gerufen. Doch was macht das Angebot von PagePlace so besonders? Hier ein Überblick!

Das Konzept von PagePlace
Die Nutzung der Multimedia Dienste von PagePlace setzt sich aus zwei Komponenten zusammen: Auf der einen Seite aus dem Online-Shop, in dem die Kunden aus einer riesigen Bandbreite von verschiedenen Titeln das richtige Buch oder die richtige Zeitschrift auswählen können, und auf der anderen Seite aus der PagePlace-App, die es ermöglicht, die Inhalte über das Smartphone, einen Tablet-PC oder sogar den heimischen Computer abzurufen und zu lesen. Diese kostenlose App ist für alle Betriebssysteme (iOS, Android sowie Windows) zu erwerben und ermöglicht das problemlöse Öffnen der e-Dateien als e-Pub oder im PDF-Format.

Eine schier endlose Auswahl
PagePlace bietet eine attraktive Bandbreite an den verschiedensten Bücher- sowie Magazintiteln an, sodass sich sicherlich für jeden Geschmack das Richtige finden lassen wird. Über die momentan aktuellen Bestseller wie "Shades of Grey" erstreckt sich die Auswahl bis hin zu Klassikern wie "Emilia Galotti" und spannenden Krimis wie z. B. von Ken Follett. Die Startseite gibt regelmäßig einen aktualisierten Überblick über die momentanen Bestseller oder Neuheiten, die gerade eben auf dem Markt erschienen sind.

Zudem gibt die Redaktion von PagePlace immer wieder Lesetipps heraus, führt Interviews und lockt potentielle Kunden mit Aktionen wie dem Gratis e-Book Tag: Jeden Freitag wird ein eBook kostenlos zum Download bereitgestellt. Allerdings verfällt diese Download-Option nicht innerhalb von wenigen Stunden oder Tagen, sondern die Kunden haben auch nach Wochen immer noch Zugang zu der Gratis eBook Datenbank.
Auch im Bereich der Magazine und Zeitschriften haben die PagePlace Kunden Zugriff auf ein weites Spektrum von verschiedenen Angeboten. Neben Lifestyle- oder Erotikmagazinen können auch die verschiedensten Tages- und Wochenzeitungen abonniert oder einzeln gekauft werden. Fachmagazine wie ComputerBILD oder die Wirtschaftswoche zählen ebenfalls zu dem schier unerschöpflichen Repertoire von PagePlace.

Eine so leichte Handhabung wie noch nie!
Mithilfe der vielfältigen Filteroptionen (entweder nach Titeln, Autoren oder ISBN-Nummern) findet man ganz leicht den Titel, den man schon so lange sucht. Der Kauf des Titels erfolgt so wie beim Online-Shopping und kann über verschiedene Zahlungsmethoden wie PayPal oder Kreditkarte abgewickelt werden. Nach der Zahlung stehen die Produkte zum Download bereit oder werden im Abo automatisch heruntergeladen. Ein Besuch der Seite unter dem Link www.pageplace.de lohnt sich!

Peter Pelinka

Nationalratswahl 2017

SPÖ: Vorwärts zu den nächsten Fehlern?

Volkswagen-Konzernchef Matthias Müller: "Diesel-Skandal, ein Weckruf"

Wirtschaft

VW-Konzernchef Müller: "Der Diesel-Skandal war ein Weckruf"

Stil

Sterben war gestern: Ist Altern besiegbar wie die Pest?