Clubs der Mächtigen

Neben alteingesessenen karitativen Network-Vereinigungen wie den Lions oder den Rotariern gedeihen nun vermehrt lockerere Business-Clubs.

Am Montag nach Büroschluss herrscht oft reges Treiben in der Neulinggasse 37 in Wien-Landstraße. Dutzende Politiker, Medienmacher und Firmenchefs finden sich nach und nach im Zigarrenclub der PR- und Lobbying-Agentur Publico ein. Doch nicht nur der Inhalt des Humidors oder das Ambiente eines englischen Clubs üben auf die Gäste eine anziehende Wirkung aus, es zählen vor allem Inhalte und Gäste: Die unkonventionellen Regierungsmitglieder Erwin Buchinger und Andrea Kdolsky präsentierten in den vergangenen Wochen sich und ihre Pläne, Vizebürgermeisterin Renate Brauner Wien als Wirtschaftsdrehscheibe, Börse-Wien-Vorstand Heinrich Schaller die Wachstumsperspektiven der heimischen Börse,

Stephan Mikinovic, Geschäftsführer des Agrarmarkt Marketing, sprach über „Die Zukunft des Genießens“, Rechnungshofpräsident Josef Moser über die Einkommensschere zwischen Mann und Frau. Zuhörer wie Kapsch-Vorstand Kari Kapsch, Swatch-Chef Rudolf Semrad und Oppenheim-Banker Ulrich Kallausch kommen gerne, um auf diesem Wege ihren Horizont und ihr Netzwerk zu erweitern.

Die ganze Story lesen Sie im neuen FORMAT

Innovationen aus der Steiermark

Joanneum Research: Chips vom mobilen Fließband

Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz war im Jahr 2018 am Cover zahlreicher internationaler Medien.

Politik

Türkis-Blaue Regierung: Ein Jahr, fünf Brüche

Rechtstipps

So wenig Rechte bieten Lebensgemeinschaften