China auf Rekordkurs

Die Wirtschaftszahlen im Reich der Mitte sprengen alle Grenzen. Das Wirtschaftswachstum beschleunigte sich im zweiten Quartal auf 11,3 Prozent, im Außenhandel wurde im Juli der dritte Rekordüberschuss in Folge erzielt, und die Devisenreserven könnten bis zum Jahresende die Marke von 1.000 Milliarden US-Dollar erreichen. Der chinesische Yuan müsste angesichts dieser Zahlen eigentlich kräftig aufwerten, wird aber von der Regierung in Peking bisher daran gehindert. Ein Jahr nach der Bekanntgabe der kontrollierten Yuan-Flexibilisierung hat die Währung gerade einmal 1,5 Prozent zulegen dürfen.

Dieses Umfeld ist derzeit für chinesische Aktien fast ideal. Zwei empfehlenswerte Fonds sind der Baring Hong Kong China (WKN 972.840), der mit einem Mix aus chinesischen und Hongkong-Aktien seit Jahresbeginn bereits 21 Prozent Gewinn erzielt hat, sowie der reine Chinaaktienfonds Invesco PRC (WKN 974.759), der mit einem Plus von 20,7 Prozent ganz knapp dahinter folgt.

Innovationen aus der Steiermark

Joanneum Research: Chips vom mobilen Fließband

Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz war im Jahr 2018 am Cover zahlreicher internationaler Medien.

Politik

Türkis-Blaue Regierung: Ein Jahr, fünf Brüche

Rechtstipps

So wenig Rechte bieten Lebensgemeinschaften