bwin steigt ins Finanzgeschäft ein: Online- Wettanbieter hat E-Money-Lizenz bekommen

Der börsenotierte Online-Wettanbieter bwin hat laut FORMAT in England von der Financial Sercvices Authority (FSA) eine E-Money-Lizenz bekommen. Von England aus will der bwin ab dem dritten Quartal 2008 in ganz Europa Kundenkarten - und später auch Kreditkarten anbieten.

Nicht bloß die Zahlungen der Wettkunden will bwin abwickeln, sondern ein völlig neues Geschäftsfeld erschließen. "Wir steigen damit in eine völlig neue Liga auf", sagt Vorstand Norbert Teufelberger dem FORMAT.

Lesen Sie die ganze Story im aktuellen FORMAT 16/08!

Wirtschaft

Porsche-Holding Chef Schützinger fordert "fairere" Besteuerung

Kommentar

Standpunkte

"Abschottung bedeutet Verzicht auf wichtige Netzwerke"

DSGVO: Mehrheit heimischer Unternehmen ist säumig

Bonität

DSGVO: Mehrheit heimischer Unternehmen ist säumig