Bier wird teurer

Ab 1. Dezember erhöht der österreichische Marktführer Brau Union die Bierpreise um 2,5 Prozent. Das Unternehmen gehört zum Heineken-Konzern, der heute, Mittwoch, wenig erfreuliche Zahlen vorlegte.

Bier wird teurer

Als Gründe für die aktuelle Preiserhöhung nennt das Unternehmen die aktuelle Inflation, insbesondere erhöhte Personalkosten, den verstärkten Fokus auf heimische Rohstoffe und Investitionen in Erneuerbare Energien - das führe zu Preissteigerungen in einigen Produktsegmenten, heißt es in einer Ausssendung. Auch werden die Gebühren für die Entsorgung des Einweggebindes deutlich angehoben.

Die Brau Union gehört zum niederländischen Heineken-Konzern, der heute, Mittwoch, seine Quartalszahlen vorgelegt hat. Wie praktisch in ganz Europa hat das saison-untypische nasskalte Sommerwetter auch bei der österreichischen Tochter den Absatz im dritten Quartal sinken lassen. Im Konzern ist von wirtschaftlich herausfordernden Zeiten die Rede.

Zu den Hauptmarken der Brau Union zählen Gösser, Zipfer, Schwechater, Puntigamer und Reininghaus.