Best of Ost

Jetzt auch in Osteuropa: Hotels, die nicht nur gut, sondern auch schön sind. FORMAT hat die zwölf feinsten ausgewählt.

Wer sich heute in Osteuropa nach einem Hotel umsieht, das nicht nur alle Kriterien von Funktionalität und ausgezeichnetem Service zur vollen Zufriedenheit erfüllt, sondern das auch hohe ästhetische und architektonische Ansprüche befriedigt, also das bietet, was man Luxus nennt, der wird aus dem Staunen nicht herauskommen. Es ist ziemlich viel geschehen in den letzten Jahren, und es ist beeindruckend, wie viele schöne und stilsichere Hotels vor allem in den Metropolen zwischen Prag, Budapest oder Moskau entstanden sind.

Veteranen unter den Ostblockreisenden erinnern sich ja noch mit einigem Schaudern an gar nicht so lang vergangene Zeiten, als Aufenthalte in Hotels jener Region, die man damals Ostblock nannte, eine recht gewöhnungsbedürftige Angelegenheit waren. Die Zimmer waren miefig und spartanisch, am Ende jedes Hotelflurs saß eine dicke alte Dame und passte auf, dass auch alles seine Ordnung hatte, in der Hotellobby traf man junge hübsche Damen, die auffallend auffällig die Gäste betrachteten.

Die schönsten Hotels in Osteuropa finden Sie im neuen FORMAT

IWF: Zollkonflikte sind größte Bedrohung für Weltwirtschaft

Wirtschaft

IWF: Zollkonflikte sind größte Bedrohung für Weltwirtschaft

Nach der Kavallerie kommt das Cyberheer

Digital

Nach der Kavallerie kommt das Cyberheer

Wirtschaft

"Wer drittklassige Manager beschäftigt, darf sich nicht wundern, zu scheitern"