Bawag-Milgram-Experiment: Aufhören bitte!

Die Bawag hat auf Wunsch des Eigentümers, des US-Fonds Cerberus, alle kubanischen Kunden gekündigt. Die Kuba-Krise der Bawag.

Beim Milgram-Experiment wurden Personen getestet, um zu erfahren, wie weit sie bereit sind, autoritäre Anweisungen auch dann durchzuführen, wenn sie im Widerspruch zu ihrem ethischen Empfinden stehen. Die Testpersonen mussten „Schülern“ unter Anweisung Stromstöße verabreichen. Die „Lehrer“ waren die Testpersonen, die nicht wussten, dass die „Schüler“ die elektrischen Schläge nur spielten. Der Versuchsleiter feuerte die Lehrer immer heftiger an: „Sie haben keine Wahl – Sie müssen weitermachen.“ Die Lehrer gehorchten und versetzten ihren Schülern auch scheinbar tödliche Stromstöße.
Das Bawag-Experiment ist komplizierter, aber nicht unähnlich. Die Versuchspersonen sind zunächst die Gewerkschaftsmitglieder: Sie müssen die Penthäuser aushalten, die ersten Karibik-Spekulationen und die Abfindungen für Herrn Elsner. Dann wird die Dosis gesteigert: weitere Karibik-Spekulationen, die Refco-Deals, die Verpfändung und der Verlust des ÖGB-Streikfonds, schließlich der Verkauf an „Cerberus“.

Das Experiment geht jetzt in eine neue Phase: „Kubaner dürfen keine Bawag-Kunden sein! Löst ihre Konten auf!“ Die Versuchspersonen gehorchen brav, lösen die Konten der Kubaner auf und erklären, dass es ihnen leidtut. ÖGB-Präsident Hundstorfer: „Durch diese Kuba-Krise muss man durch. Cerberus ist den US-Gesetzen unterworfen, das ist eben so.“ Ist das wirklich so?

Die EU hat im Jahr 1996 die Verordnung Nr. 2271 beschlossen, die ausdrücklich untersagt, dass natürliche und juristische Personen innerhalb der EU unter die Rechtsordnung eines Drittlandes gezwungen werden. Der Nationalrat hat unter Mitwirkung des damaligen Abgeordneten Nowotny beschlossen: Wer gegen die Verordnung verstößt, muss Strafe zahlen. Cerberus ist hier österreichischem und EU-Recht unterworfen, der Noch-Eigentümer ÖGB und die Bawag detto. Das Bawag-Experiment muss abgebrochen werden: durch die EU, das zuständige Außenministerium und durch die Kunden der Bawag: Für billigste Diskriminierung darf kein Platz sein!

Pixelrunner, die stolzen Gewinner von trend@venture'17 bei der Siegerehrung.

Start-ups

Pixelrunner gewinnt Start-up Wettbewerb trend@venture'17

13 Coaching-Mythen

13 Coaching-Mythen: #8 Die 50 Wörter für Schnee

Top Start-up-Unternehmer 2017: Travis Pittman (TourRadar), Reinhard Nowak (Linemetrics), Andreas Kern (Wikifolio) und Petra Dobrocka (Byrd).

Start-ups

Ranking: Österreichs beste Start-ups 2017