Austro-Start-ups für das Silicon Wadi

Austro-Start-ups für das Silicon Wadi

Staatssekretär Harals Mahrer in Jerusalem

Wirtschaftsstaatssekretär Harald Mahrer forciert eine enge Kooperation von österreichischen Innovationsbetrieben mit israelischen Hightech-Schmieden.

Zwischen Tel Aviv, Jerusalem und Haifa liegt das Herzstück der Hightech-Industrie Israels. Hier haben große Niederlassungen internationaler Software-Riesen wie Microsoft ihren Sitz. Dazwischen tummelt sich die höchst vitale Start-up-Szene des Landes. Nicht nur in Sachen Sicherheitstechnologie ist Israel weltweit führend, auch kleine, feine Innovationsbetriebe mit Alltagsnutzen sind hier daheim. Ergänzt wird die in Anlehnung ans kalifornische Pendant "Silicon Wadi“ genannte Region durch Forschungseinrichtungen von Weltruf, wie etwa das Weizmann-Institut.

. Ähnlich wie im Silicon Valley zeigt sich hier ein signifikanter Unterschied zum Unternehmertum in Österreich. Scheitern gilt nicht als Stigma, sondern als Möglichkeit, aus Fehlern zu lernen. Und der Schlüssel zum Erfolg wird mehr als hierzulande in der Ausbildung gesehen.

Lesen Sie den ganzen Artikel in FORMAT Nr. 21/2015
Zum Inhaltsverzeichnis und ePaper Download

Mehr zum Thema Start-ups lesen Sie online unter www.format.at/themen/start-ups

Geld

Finanzkommunikation auf dem Prüfstand

Karrieren

Geistesblitze - Ideen auf die Sprünge helfen

Kommentar
René Bossert, Procurement-Experte bei Horváth & Partners

Management Commentary

Was Einkauf mit Risikomanagement zu tun hat