Androsch größter BetandWin-Aktionär: Global Equity verkauft eine Mio. Werpapiere

Der Industrielle Hannes Androsch ist größter Einzelaktionär des Internetwettanbieters BetandWin. Dies berichtet das Nachrichtenmagazin FORMAT in seiner aktuellen Ausgabe.

Der bisherige Großaktionär Global Equity Partners (GEP) trennt sich laut FORMAT am Mittwoch von einem 8,2-Prozent-Aktienpaket an BetandWin. GEP-Boss Michael Tojner bestätigt: "Wir haben insgesamt eine Million Aktien verkauft." Der Deal wurde durch ein im Vorjahr abgeschlossenes Optionsgeschäft zwischen Allgemeiner Sparkasse Oberösterreich und der GEP initiert. Die GEP hält mittlerweile nur noch etwa 900.000 BetandWin-Aktien.

Die Allgemeine Sparkasse Oberösterreich gab ihrerseits einen Großteil der Optionen an Hannes Androsch weiter, der seine Kaufrechte ausübte. Am Mittwoch wurde Androsch vom BetandWin-Aufsichtsrat zu dessen neuen Vorsitzenden gewählt. Androsch gegenüber FORMAT: "Ich übernehme den Aufsichtsratsvorsitz. Doktor Tojner wird mein Stellvertreter. Meine Stiftung und ich halten jetzt rund 12 Prozent und sind damit der größte Einzelaktionär. "

Die ganze Geschichte lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Magazins FORMAT

Auto & Mobilität

Co2-Ziele 2025: Diese gewaltige Investitionen in E-Autos und Infrastruktur sind notwendig

Geld

4 Gründe, warum es an den Börsen wieder gut läuft

Ein Home-Office im Inland für einen ausländischen Arbeitgeber kann steuerlich rasch als Betriebsstätte des Unternehmens eingestuft werden. Wie das geprüft wird und welche Ausnahmen es gibt.
 

Steuertipps

Wann ein Home-Office eine Betriebsstätte ist

Wirtschaft

Vatikan: Chaos bei den Finanzen