Alte Zukunft: Hurra wir werden hundert! Aber wer wird das bezahlen?

Wer heute in Österreich geboren wird, hat eine 50-%-Chance, 100 Jahre alt zu werden. 2050 wird mehr als die Hälfte der Bevölkerung über 50 Jahre alt sein. An sich großartig – aber können wir uns das leisten?

Johannes „Jopie“ Heesters zum Beispiel. Der deutsche Entertainer bricht sich am Silvesterabend mehrere Rippen, wechselt wenige Tage später aus dem Krankenhaus in die Reha-Klinik und sagt nur kurz ein paar Konzerte für Ende Jänner ab. Zur Erinnerung: Heesters wurde 1903 geboren. Im selben Jahr steuerten die Brüder Wright das erste Mal ein Motorflugzeug, und Henry Ford brachte sein erstes Auto auf den Markt. Anfang Februar will Heesters dann wieder auf der Bühne stehen.

Heesters gilt mit diesem biblischen Alter heute noch als ein biologisches Wunder und Ausnahmeerscheinung, die es schafft, bis ins hohe Alter Lebensfreude zu versprühen und produktiv zu bleiben. Geht es allerdings nach einschlägigen Experten, die sich mit dem Thema der „demografischen Revolution“ beschäftigen, ist Heesters ein Beispiel dafür, wie das neue Rollenbild von alten Menschen aussehen sollte.

Denn die Alters-Prognosen liegen seit Jahren auf dem Tisch und sind unbestritten:

• Kinder, die heute geboren werden, werden mit einer Wahrscheinlichkeit von 50 Prozent 100 Jahre alt.
• Während heute noch die unter 40-Jährigen die Bevölkerungsmehrheit bilden, werden 2050 50 Prozent der Österreicher über 50 sein.
• Der Anteil der über 80-Jährigen steigt von heute 300.000 Menschen auf über 1,1 Millionen,
• gleichzeitig wird es um ein Drittel weniger Kinder als heute geben.

Die ganze Story lesen Sie im neuen FORMAT

Chrono Award

Jetzt Lieblingsmodelle wählen und gewinnen!

Das große Geld macht einen großen Bogen um Bitcoins

Geld

Das große Geld macht einen großen Bogen um Bitcoins

Geld

Österreichisches Pensionssystem weltweit als schlechtes Beispiel