All Inlclusive Adventszeit

Zu den Hauptattraktionen von unserem Hotel gehört das hauseigene Heilwasser: direkt unterhalb des Greenfield Hotel Golf & Spa bricht aus der Tiefe von 718 Meter Heilwasser mit 38,5° C an die Oberfläche. Entdecken Sie unsere einzigartige 3.500 m2 große Bade- und Saunalandschaft: 2 Heilwasserbecken, Innen- und Außenpools, 20 m schwimmbecken. Unser Medical Wellness Zentrum steht mit fachärztlicher Konsultation, Heilbehandlungen, Zahnarztpraxis, und Schönheitschirurgischer Konsultation zu Ihrer Verfügung. Wählen Sie von den über 80 traditionellen Verwöhn- und Beauty-Behandlungen.

“Greenfield All Inclusive” ist die richtige Leistung von einem Wellnesshotel, die die Erholung und Energie-Tanken vollmacht. Die Speise- und Getränke Auswahl den ganzen Tag hindurch beiträgt zum gesunden und mäßigen Wellness-Feeling! Zum gesunden Lebensform gehört die Theorie: täglich mehrmals etwas Weniges Essen. “Greenfield All Inclusive” bietet allezeit gesunde Obstsäfte, frische Salate, fettarme Fleische und Vollkorn-Gebäcken. Während einem Wellnessaufenthalt können sich die Gäste auch natürlich bisschen lockerer fühlen: dazu bieten wir freie Bier- und Weinkonsumierung an.

All Inclusive Adventszeit im Greenfield Hotel, Bad Bük

ab EUR 62,-*/Person/Nacht

  • min. 2 Übernachtungen im „Comfort View" Doppelzimmer auf Basis "Greenfield All Inclusive" Verpflegung
  • 1mal 30 % Ermässigung von einer Wellnessbehandlung pro Person (Buchung der Behandlung gleichzeitig mit der Zimmerreservierung)
  • Treugutschein im Wert von EUR 20, die während des nächsten Aufenthaltes verwendbar ist
  • Advent mit Fackelwanderung um dem Golfplatz
  • Adventsbegrüßung: Glühwein
  • Unterhaltungs- und Adventsprogramme für Gross und Klein


Gültig: 30.11.2012. – 23.12.2012.

Eine einzigartige Kombination aus aktiver und passiver Erholung im Bad Bük!

H-9740 Bad Bük, Golf str. 4
Tel.: 0036-94/801-600 Fax: 0036-94/801-601
E-mail: reservation@greenfieldhotel.net
www.greenfieldhotel.net

Christian Keuschnigg, Professor für Nationalökonomie an der Universität St. Gallen und Leiter des Wirtschaftspolitischen Zentrums in Wien.

Standpunkte

Soziale Teilhabe: Wo steht Österreich?

Auto & Mobilität

ÖBB Open Innovation: gemeinsam die Zukunft der Mobilität gestalten

Wirtschaft

Niki-Übernahme gescheitert - jetzt droht die Pleite