85 Prozent wollen keine Erhöhung des Pensionsalters

OGM-Expertin Cvrtila: „Ganz klare Mehrheit gegen Erhöhung des Pensionsalters.“

Klare Sache: 85 Prozent der Österreicher sind dagegen, dass die Menschen zur Si­cherung der Pensionen länger als bis 65 arbeiten sollen. Besonders deutlich ist das Ergebnis mit 90 Prozent bei den 30- bis 49-Jährigen. Die über 50-Jährigen sind hingegen zu 17 Prozent dafür, das Pensionsalter zu erhöhen. Grund: „Die meisten von ihnen sind bereits in Pension, die Erhöhung des Antrittsalters betrifft sie nicht mehr persönlich“, sagt OGM-Expertin Karin Cvrtila. „Die unter 30-Jährigen wiederum sind überhaupt skeptisch, dass ihnen der Generationenvertrag noch etwas bringt.“

Auto & Mobilität

Co2-Ziele 2025: Diese gewaltige Investitionen in E-Autos und Infrastruktur sind notwendig

Geld

4 Gründe, warum es an den Börsen wieder gut läuft

Ein Home-Office im Inland für einen ausländischen Arbeitgeber kann steuerlich rasch als Betriebsstätte des Unternehmens eingestuft werden. Wie das geprüft wird und welche Ausnahmen es gibt.
 

Steuertipps

Wann ein Home-Office eine Betriebsstätte ist

Geld

Ölpreisschock: Droht jetzt ein Rücksetzer für Konjunktur und Börsen?