Top Wall-Street-Aktien jetzt auch in Wien handelbar

An der Wiener Börse können nun Aktien der breiten US-Börse NYSE und der Tech-Börse Nasdaq gehandelt werden. Die Handelspreise und die gelisteten Aktien - von Hewlett Packard bis Trivago und Weight Watchers.

Top Wall-Street-Aktien jetzt auch in Wien handelbar

Die Wall Street in Wien: Ab jetzt sind US-Aktien für Austro-Anleger einfach an der Börse Wien handelbar.

Der „global market“ der Wiener Börse wächst weiter. Das mittlerweile zweitgrößte Segment der Wiener Börse wird mit attraktiven Listings der New York Stock Exchange und der NASDAQ erweitert. US-Titel und globale Aktien der zwei größten Börsen weltweit – nach Wert der notierten Unternehmen – können nun in Wien gehandelt werden. Darunter sind die Lifestyle-Marke Fossil, der Rabatt-Anbieter Groupon, der PC- und Druckerhersteller Hewlett Packard ebenso wie das Internetunternehmen Match Group, die Hotelsuchmaschine Trivago und viele weitere. Insgesamt sind damit an der Wiener Börse nun über 580 Wertpapiere aus 24 Ländern handelbar.

Mit dem Start des global market Segments im Juni 2017 hat die Wiener Börse die internationalen Investmentmöglichkeiten für heimische Investoren massiv verbreitert. „Die bunte Palette internationaler Unternehmen hat bei den heimischen Investoren hervorragend Anklang gefunden. Bis jetzt haben wir in diesem Segment EUR 1,5 Milliarden umgesetzt,“ kommentiert Christoph Boschan, Vorstandsvorsitzender der Wiener Börse und ihrer Holding. „Durch die Möglichkeit, über den heimischen Marktplatz ein weltweites Angebot zu nutzen, konnten die österreichischen Anleger ihr Risiko streuen und auch international Chancen wahrnehmen.“

Im Segment global market sorgen drei Market Maker (Baader Bank, Lang & Schwarz sowie Raiffeisen Centrobank) für Zusatzliquidität. Mit attraktiven Preisen schaffen sie die Möglichkeit für fortlaufenden Handel zwischen 9:00 und 17:30 Uhr. Enge Spreads bei hohem Volumen ermöglichen privaten Anlegern eine sofortige und günstigere Ausführung als im Ausland.

Die seit 12. November neu in Wien gelisteten US-Aktien im Überblick.

Inflation weiter auf Rekordwert von über 7 %

Die Inflationsrate bleibt in der EU und in Österreich auf einem …

Alleine in den Ausbau der klimaneutralen Mobilität müssen bis 2030 rund 67 Milliarden Euro investiert werden.

Klimaschutz: Kapitalmarkt für Infrastruktur-Investments anzapfen

Für das Erreichen der Klimaneutralität bis 2040 sind in Österreich bis …

Das aktive Forderungsmanagment gehört zu den Pflichten eines jeden Unternehmens.

Forderungsmanagement: Zahlungskrisen aktiv vorbeugen

Wenn Kunden ihre Rechnungen schuldig bleiben kann das auch solvente …

Stefan Leber, Principal bei Horváth, Wien und Spezialist für CFO-Strategie und Organisaion

Krisenmanagement: steigende Energiepreise fordern CFOs

Auch wenn die Wirtschaft und Industrie gestärkt aus der Pandemie steuert: …