Online-Trading: Sie verdienen einen Spezialisten

Manfred Nosek, Leiter bankdirekt.at

Manfred Nosek, Leiter von bankdirekt.at, über die vielfältigen Möglichkeiten beim Online-Wertpapierhandel.

Sekundenschnell Aktien, Anleihen, Fonds, Optionsscheine, ETFs und alle möglichen Arten von Zertifikaten an 65 internationalen Börsen handeln - Online-Trading via bankdirekt.at macht es möglich.

trend: Welche Produkte und Leistungen bieten Sie an?
Manfred Nosek: Bankdirekt.at fokussiert stark auf Kunden mit einem besonderen Interesse am selbstständigen Wertpapierhandel. Daneben bieten wir auch ein gratis Gehalts-oder Pensionskonto mit kostenloser Bankomat-und Kreditkarte sowie höher verzinste Sparkonten an.

trend: Wie breit ist das Wertpapierangebot, das man bei bankdirekt.at handeln kann?
Manfred Nosek: Wir verfügen über ein sehr breites Wertpapierangebot und ermöglichen den Handel von Wertpapieren an 65 internationalen Börsen sowie den außerbörslichen Direkthandel mit den wichtigsten Emittenten. Unsere Kunden wählen außerdem aus dem umfangreichen Angebot an Fonds und Anleihen aller wichtigen Fondsgesellschaften und Emittenten. Sie handeln so sekundenschnell Aktien, Anleihen, Fonds, Optionsscheine, ETFs und alle möglichen Arten von Zertifikaten. Gerade auch das regelmäßige Fondssparen ist eine beliebte Funktion. Mit der Option der Wertpapierbelehnung haben unsere Kunden auf Wunsch die Möglichkeit, den Spielraum für Veranlagungen auszuweiten, und sind so bei Ihren Wertpapiergeschäften noch flexibler.

trend: Wie kann der Einstieg in den eigenen Börsenhandel erfolgen?
Manfred Nosek: Es ist lediglich die Eröffnung eines Wertpapierdepots inklusive Verrechnungskonto - das sogenannte "Pluskonto" - notwendig. Außerdem sind Fragen zur persönlichen Risikobereitschaft sowie zu den Kenntnissen und Erfahrungen mit Wertpapieren zu beantworten. Diese sind zum einen gesetzlich vorgeschrieben, darüber hinaus aber auch im Interesse unserer Kunden, damit nicht ungewollt ein zu hohes Risiko bei den Veranlagungen eingegangen werden kann. Wenn alle Unterlagen vorliegen, erhalten unsere Kunden die Zugangsdaten für das Onlinebanking und können auch sofort loslegen. Der gesamte Prozess nimmt gewöhnlich nur ca. vier Werktage in Anspruch.

trend: Gibt es auch eine persönliche Beratung oder Hilfestellungen?
Manfred Nosek: Wir richten unser Angebot an "selbstständige Anleger", also an Personen, die ihre Wertpapiergeschäfte ohne Beratung selbst im Internet durchführen. Eine Beratung im Sinne von Empfehlungen oder einer Depotanalyse dürfen wir nicht durchführen. Wir lassen unsere Kunden aber nicht alleine, wir stellen neben innovativen und modernen Auftragssystemen ein fachlich hochqualifiziertes Service für unsere Kunden an erste Stelle. In diesem Zusammenhang hat bankdirekt.at bei der von der Gesellschaft für Verbraucherstudien (ÖGVS) im Mai durchgeführten Studie "Direktbanken 2017" bereits zum dritten Mal in Folge den ersten Platz in der Kategorie Kundendienst erreicht.


Voll ausgebildete Bankmitarbeiter und Spezialisten aus dem Wertpapierbereich unterstützen die Kunden.

trend: Was kann man sich unter diesem Kundendienst konkret vorstellen?
Manfred Nosek: Selbstverständlich unterstützen unsere Kundenbetreuer gerne - nicht nur bei den ersten Schritten - im online durchgeführten Wertpapierhandel. Es handelt sich dabei um voll ausgebildete Bankmitarbeiter und Spezialisten aus dem Wertpapierbereich. Mit Stolz heben wir dieses Service gerne hervor. Kunden bestätigen uns aber auch immer wieder, dass die optimale Versorgung mit Informationen über unsere Homepage, auf der wir auch Hintergrundberichte, Analysen und Tipps veröffentlichen, ein wichtiges Kriterium für sie ist. Hier sind wir mit unserem Angebot in Österreich Vorreiter. Das freut uns besonders, und dieser Weg wird weiterhin konsequent ausgebaut.

trend: Gibt es aktuell ein spezielles Angebot für Neueinsteiger?
Manfred Nosek: Ja, gibt es, nämlich unsere Neukundenaktion "Jetzt durchstarten - Wir lassen Sie beim Einstieg in das Wertpapiergeschäft nicht alleine". Damit erhalten neue Kunden eine ideale Starthilfe und können uns sechs Monat lang testen. Im Rahmen dieser Aktion ist der Handel an allen Börsen und im außerbörslichen Direkthandel um nur einen Euro möglich. Darüber hinaus gibt es keine Depotgebühren bis Ende 2018, und wir übernehmen Spesen für die Übertragung des Depots von einer anderen Bank zu uns. Alle Detailinformationen und viele weitere Aktionen wie beispielsweise unsere Freetrade-Aktionstage für Zertifikate und Fonds finden Kunden und andere Interessierte auf unserer Homepage unter www.bankdirekt.at.

Geld

NÖ-Fernreise-Profi will mit Crowdfunding online starten

Geld

CA Immo begibt Anleihe mit jährlich 1,87 Prozent Zinsen

Geld

Open Banking: Wenn Ihre Bank mit Dritten spricht