Österreichisches Handelssignal auf den S&P500

Das österreichische Trading Signal ONE SIGNAL referenziert auf den S&P500. Es wird auf Basis von Sentiment-Indikatoren erstellt, liefert konkrete Stopp-Zahlen und kann auf hohe Renditen verweisen.

Österreichisches Handelssignal auf den S&P500

„Die Finanzmärkte interessieren mich seit Jahrzehnten“, erzählt Ara Yalmanian, Gründer und Mastermind von ONE SIGNAL. „Als nach dem Crash von 1987 in den Medien von Selbstmorden von Tradern berichtet wurde, ging ich der Frage nach, was Gefühle mit Trading zu tun haben.“ Das war der Anfang der Entwicklung von ONE SIGNAL.

ONE SIGNAL ist das erste tägliche österreichische Trading Signal, das auf den S&P500 referenziert. Die Trading-Strategie ist die des „Contrarian Investing“. Die täglich berechneten Handels-Informationen sind auf Basis von Monats-Abos verfügbar und unterstützen bei Investment-Entscheidungen. Aktuell ist eine kostenlose 30-Tage-Test-Aktion verfügbar.

Durch die permanente Beobachtung des Sentiments werden Übertreibungsphasen erkannt und in weiterer Folge dazu genutzt, um konsequent und strategisch die Richtung zu ändern. „Wir beobachten täglich die Atmosphäre an den Märkten“, so Yalmanian, „also die Angst oder die Gier, die das Marktgeschehen dominieren.“ Die Signale schließen rein gefühlsbetone Fehltritte aus, indem sie sich erfolgreich gegen die emotional fehlgeleitete Mehrheit positionieren. Zusätzlich ist in ONE SIGNAL ein Risk-Management-System integriert.

Hohe Rendite

Innerhalb der vergangenen zehn Jahre lag die durchschnittliche Jahresrendite von ONE SIGNAL bei rund 30% und hat damit den Referenz-Index S&P 500 mehrfach ausgebremst. Zudem wies der S&P 500 eine um bis zu zehn Prozent höhere Volatilität auf. „Das bedeutet in der Nutzung unserer Signale, dass Gewinne nicht unbedingt mit höherer Volatilität einhergehen müssen“, berichtet Yalmanian.

„Unsere Informationen, also die Signale und die Stopp-Zahlen, bieten und ersetzen keine Beratung. Sie richten sich daher an erfahrene Hobby-Trader und professionelle Anleger“, betont Yalmanian, „Wenn jemand nicht selbst traden möchte, so empfehlen wir an Kooperationspartner wie Vermögensverwalter, weiter.“

Finance for Future: Klimaschutz durch Geldanlage

Klima- und Umweltschutz gehören zu den größten Herausforderungen für die …

Gewinnfreibetrag: Mit diesen Wertpapieren senken Sie Ihre Steuer

Einkommensteuerzahler können Ihre Bemessungsgrundlage für die Steuern …

USA zapfen Ölreserven an - Freigabe von 50 Millionen Fass

USA zapfen Ölreserven an - Freigabe von 50 Millionen Fass

Damit soll der starke Preisanstieg abgemildert werden.

Italiens Kartellbehörde verhängt Strafe gegen Amazon, Apple

Italiens Kartellbehörde verhängt Strafe gegen Amazon, Apple

Strafe wegen wettbewerbschädlicher Kooperation