Kreditzinsen beginnen zu steigen

Die EZB dürfte ihre Zinsen zwar weiter noch bei null belassen, Unternehmen beginnen jedoch schon ihre Kredite umzuschichten und erste Banken erhöhen die Kreditzinsen. Was Kreditnehmer jetzt tun sollten.

Kreditzinsen beginnen zu steigen

Die Zeichen stehen bei Kreditzinsen auf Veränderungen. Unternehmen haben seit Jahresbeginn begonnen, sich erstmals nach Jahren gegen steigende Kreditzinsen abzusichern. Eine Entwicklung, die auch für private Schuldner von Interesse ist. Denn beginnen sich Firmen mit sogenannten Swaps gegen einen Zinsanstieg an den Finanzmärkten abzusichern, ist ein Anstieg für private Schuldner absehbar.


Bis zu 1,4 Prozent für Fixzinskredit
So geschehen auch diesmal. Laut Daten des Finanzvergleichsportals durchblicker. at sind von Februar auf Juni bei den ersten Banken in Österreich die Fixzinsen um 10 bis 20 Basispunkte gestiegen. Je nach Bank und Bonität zahlen Kunden für einen Fixzinskredit mit einer Laufzeit von zehn Jahren nun zwischen 0,625 und 1,15 Prozent Zinsen. Bei 15 Jahren Laufzeit liegt die Bandbreite derzeit zwischen 0,875 und 1,4 Prozent.

Swapzins zeigt zu welchem Preis Banken Fixzins am Markt kaufen
Nach einer jahrelangen Talfahrt sind die Swapsätze seit Anfang des Jahres um 0,4 Prozentpunkte gestiegen. Das liegt daran, dass Unternehmen, die sich in Zukunft vom Risiko steigender Zinsen auf Kredite befreien wollen, an den Finanzmärkten ihren variablen Kredit gegen einen mit festem Zinssatz eintauschen. Das geschieht mithilfe von Swaps. Der Swapzins gibt Auskunft darüber, zu welchem Preis die Bank den Fixzinssatz am Markt einkaufen kann.

Erhöhung macht Immobilienkredite um mehrere tausend Euro teurer
Auch wenn die Erhöhung bisher moderat gefallen ist, bedeutet das bei einem Immobilienkredit über die Laufzeit meist doch erhebliche Mehrkosten von mehreren Tausend Euro. „Einige Banken haben aber bisher nicht mitgezogen und bieten ihre Fixzinskredite weiterhin zu Niedrigzinsen an. Ein Vergleich zahlt sich deshalb aus“, rät Tarifvergleichsportal durchblicker-Geschäftsführer Reinhold Baudisch.


Immokredit: Durch Umschulden mehrere 10.000 Euro sparen
Doch selbst wenn weitere Banken den Anstieg des Swapzinses an Kunden weitergeben, sind die Finanzierungsbedingungen noch immer günstig. Wer für einen Immobilienkredit mit einem offenen Kreditbetrag von 250.000 Euro und 20 Jahren Restlaufzeit bisher rund drei Prozent Zinsen zahlt, kann durch eine Umschuldung über die gesamte Laufzeit derzeit zwischen rund 40.000 und 60.000 Euro sparen. Aber auch jene, die einen Konsumkredit laufen haben, sollten jetzt, bei Bedarf umschulden: Jeder Hunderter, der weniger an die Bank abgestottert werden muss, ist ein Gewinn.

Weiterer Anstieg erwartet
Die Kreditzinsen könnten noch weiter steigen. Das liegt auch am gestiegenen Inflationsdruck aufgrund steigender Preise in vielen Bereichen und Ländern der EU. Ökonomen gehen zwar davon aus, dass die EZB die Leitzinsen vorerst weiter auf dem Rekordtief von null Prozent belassen wird. Erhöhungen der Kreditzinsen werden dennoch erwartet.

Inflation weiter auf Rekordwert von über 7 %

Die Inflationsrate bleibt in der EU und in Österreich auf einem …

Alleine in den Ausbau der klimaneutralen Mobilität müssen bis 2030 rund 67 Milliarden Euro investiert werden.

Klimaschutz: Kapitalmarkt für Infrastruktur-Investments anzapfen

Für das Erreichen der Klimaneutralität bis 2040 sind in Österreich bis …

Das aktive Forderungsmanagment gehört zu den Pflichten eines jeden Unternehmens.

Forderungsmanagement: Zahlungskrisen aktiv vorbeugen

Wenn Kunden ihre Rechnungen schuldig bleiben kann das auch solvente …

Stefan Leber, Principal bei Horváth, Wien und Spezialist für CFO-Strategie und Organisaion

Krisenmanagement: steigende Energiepreise fordern CFOs

Auch wenn die Wirtschaft und Industrie gestärkt aus der Pandemie steuert: …