Reformbedarf in der Eurozone [Diskussion]

Club 20 Diskussionsreihe im Hotel InterContiental, Wien

Club 20 Diskussionsreihe im Hotel InterContiental, Wien

Am 8. April findet im Rahmen des Club 20 die nächste Diskussionsrunde zur Zukunft des Euro und des Eurosystems statt. Am Podium: Jésus Crespo Cuaresma, Georg Kapsch und Andreas Treichl.

Nach mehr als zweijähriger intensiven Auseinandersetzung mit dem Euro und der Zukunft der Eurozone hat Michael Tojner mit Beiträgen von Univ. Prof. Dr. Jesús Crepso Cuaresma, Wirtschaftsuniversität Wien und Univ. Prof. Dr. Christian Keuschnigg, Universität St. Gallen, WPZ nun ein neues Lehrbuch mit dem einfachen Titel: „Ist der Euro sicher?“ publiziert.

Das Buch bietet Hintergrundinformationen zu Währungen, Staatsfinanzierung und den Prinzipien von Währungsräumen, thematisiert die Strukturschwächen der Eurozone und analysiert verschiedene Reformvorschläge.

trend-Leser können ein kostenloses Exemplar des Buchs "Ist der Euro sicher?" beziehen. Um ein Exemplar anzufordern schicken Sie bitte eine E-Mail mit dem Betreff: "BUCH: Ist der Euro sicher?" an die Adresse redaktion <AT> trend.at

Im Rahmen der Buchvorstellung finden in Kooperation mit dem trend und der Tageszeitung "derStandard" Diskussionsrunden zum Thema statt. Zielgruppe ist die interessierte Öffentlichkeit, die die oft komplexen Wirkungszusammenhänge auch ohne volkswirtschaftliches und ökonomisches Fachwissen verstehen möchte.

Termine

Langfristiger Reformbedarf in der Eurozone

Impulsreferat von Jésus Crespo Cuaresma (WU Wien) mit anschließender von trend-Chefredakteur Andreas Lampl geleiteten Diskussion mit Georg Kapsch (CEO Kapsch AG und Präsident der Industriellenvereinigung), Andreas Treichl (Erste Bank) und Jésus Crespo Cuaresma.


Bereits stattgefundene Veranstaltungen

Die Bedeutung einer funktionierenden Währung

Begrüßung durch Michael Tojner, Impulsreferat Klaus Regling (Direktor des ESM) mit anschließender von „Der Standard“ Wirtschaftsressort-Leiter Andreas Schnauder geleiteten Diskussion mit Klaus Regling, Claus Raidl (ehem. Präsident der Österreichischen Nationalbank) und Michael Tojner.

  • Datum: 16. Jänner 2019, 18:30 Uhr

Wie geht es mit der Eurozone weiter?

Impulsreferat von Christian Keuschnigg (Universität St. Gallen, WPZ) mit anschließender von „Der Standard“ Chef vom Dienst Eric Frey geleiteten Diskussion mit Hartwig Löger (Finanzminister), Thomas Wieser (ehem. Vorsitzender der Euro-Arbeitsgruppe und des Europäischen Finanzausschusses), Gertrude Tumpel-Gugerell (ehem. Mitglied des Direktoriums der Europäischen Zentralbank, Vize-Gouverneurin der OeNB und des IWFs) und Christian Keuschnigg (Mitautor des Buches „Ist der Euro sicher?“ und Studienleiter des Simulationsmodells „Italy and the Eurozone Shock Therapy versus Gradualism“).

  • Datum: 5. März 2019, 18:30 Uhr

Buchtipp

Ist der Euro sicher?

Die Verschuldung der Eurozone, insbesondere einiger Länder wie Italien oder Portugal, die Forderung nach einem Schuldenschnitt in Griechenland, der Brexit, die sich verstärkenden Nationalisierungstendenzen der Eurostaaten und die Diskussionen über Austritte einzelner Euromitgliedstaaten stehen seit Jahren im Mittelpunkt des politischen Diskurses. Vergessen wird in dieser Diskussion allerdings, dass auf diese Weise der wesentlichste Eckpfeiler einer Volkswirtschaft diskutiert und in Gefahr gebracht wird: unser Geld, unsere Währung, der Euro. Durch den Anstieg der Vermögenswerte, insbesondere der Immobilienpreise, wird uns dieser Vertrauensverlust bewusst. Ist das Vertrauen in den Euro noch gegeben oder hat das „Geld“ seinen Wert verloren?

Michael Tojner, Univ.-Prof. Jesús Crepso Cuaresma und Univ.-Prof. Christian Keuschnigg bieten in ihrem Buch Hintergrundinformationen zu Währungen, Staatsfinanzierung und den Prinzipien von Währungsräumen, thematisieren die Strukturschwächen der Eurozone und analysieren verschiedene Reformvorschläge.

  • Verlag: Linde Corporate, 176 Seiten, 48 Euro

trend-Leser können ein kostenloses Exemplar des Buchs "Ist der Euro sicher?" beziehen. Um ein Exemplar anzufordern schicken Sie bitte eine E-Mail mit dem Betreff: "BUCH: Ist der Euro sicher?" an die Adresse redaktion <AT> trend.at

Geld

Zoom stiehlt Pinterest die Show zum Börsendebüt

Start-ups

Wiener Biotech-Start-up Hookipa geht an die US-Börse Nasdaq

Geld

Helvetia bietet Cyber-Versicherung für Private