Investors Challenge IC20: Tag der Sieger

Nach mehreren Corona-bedingten Verschiebungen konnten die Hauptpreise - zwei Ford Kuga Hybrid im Wert von je 45.000 Euro - an die glücklichen Gewinner der Investors Challenge #IC20 übergeben werden. Sicherheit und Nachhaltigkeit standen dabei im Fokus.

Investors Challenge IC20: Tag der Sieger

Preisübergabe in der Wiener Eventlocation Nordlicht (von links): Micha-Emanuel Hauser (Autohaus Autopark); Thomas Heiß (Sieger Spielklasse 1); Alexander Marincelj (Produktchef Wikifolio); Hannes Haid (Vorstand Hypo Tirol Bank); Michael Drexler (GF VGN Digital); Walter Lasofsky (Gewinner Spielklasse 2); Peter Sempelmann (trend)

Nachhaltig denken und handeln als Herausforderung: Das Motto der Investors Challenge #IC20, dem Börsenspiel von trend , wikifolio.com , Hypo Tirol Bank und Bank Direkt , hätte nicht besser gewählt sein können. Die von der UNO definierten ESG-Kriterien für verantwortungsvolles Investieren haben im Corona-Jahr 2020 markant an Bedeutung gewonnen, und ESG-zertifizierte Werte erwiesen sich zudem als besonders krisenresistent.

Nach mehreren Corona-bedingten Verschiebungen konnten die Hauptpreise -zwei Ford Kuga Hybrid im Wert von je 45.000 Euro -an die glücklichen Gewinner der Investors Challenge #IC20 übergeben werden.

Die Challenge-Teilnehmer Walter Lasofsky und Thomas Heiß haben die Herausforderung, mit nachhaltigen Werten die beste Rendite zu erzielen, am besten gelöst. Sie gewannen ihre Spielklassen - Heiß in der strengen, kontrollierten Risikoklasse und Lasofsky in der offenen Risikoklasse und wurden dafür nun mit den Hauptpreisen - je einem von der Hypo Tirol Bank gesponserten Ford Kuga Hybrid im Wert von 45.000 Euro - belohnt.

Hypo Tirol Bank Vorstand Hannes Haid fordert, Nachhaltigkeit ernstzunehmen - nicht nur bei der Geldanlage.

Hannes Haid, Vorstand der Hypo Tirol Bank, übergab die Autos an die glücklichen Gewinner und betonte die Bedeutung von Nachhaltigkeit, nicht nur bei der Veranlagung und beim langfristigen Investieren zum Aufbau von Vermögen. "Nachhaltigkeit bedeutet auch, sich mit dem zufrieden zu geben, das man hat, nicht immer nach noch mehr streben", erklärt Haid. Lokal Verantwortung zu tragen und diese auch zu zeigen ist für den Banker dabei von immenser Bedeutung. "Wir bilden diese Verantwortung und den Gedanken der Nachhaltigkeit auch in unseren Produkten ab. Das bestätigt auch der "Prime Status", der uns nach ISS ESG Corporate Ratings verliehen wurde.

wikifolio.com-Produktchef Alexander Marincelj: "Es gibt einen klaren Trend zu ESG-Investments."

Dass das nachhaltige Handeln auch bei den Investoren und Tradern angekommen ist bestätigt auch die Entwicklung bei der Social-Trading-Plattform wikifolio.com, die das Börsespiel "Investors Challenge" im Jahr 2020 bereits zum zweiten Mal in Folge abwickelte. "Unsere Trader und Investoren setzen zunehmend auf nachhaltige Werte, die im vergangenen Jahr auch eine überdurchschnittliche Performance hatten", sagt Alexander Marincelj, Produktchef von wikifolio.com.

Spielerisch zum Trading-Profi

Für Manfred Nosek, dem Leiter der Bank Direkt, ist eine Börsespiel wie die Investors Challenge eine ideale Möglichkeit, um sich mit Wissen und Know-How für das Investieren und Handeln an der Börse zu rüsten. Denn um auf dem Börsenparkett erfolgreich agieren zu können, braucht es gute Beratung und ein fundiertes Wissen. "Zur Vorbereitung auf den ersten Auftritt sind fiktive Börsenspiele, wie sie die Bank Direkt seit fast 20 Jahren als Partner begleitet, eine hervorragende Möglichkeit. Aber auch für erfahrene Anleger bieten sie die interessante Chance, verschiedene Investmentstrategien zu testen und so das Fachwissen zu erweitern", erklärt Nosek.

Manfred Nosek, Leiter bankdirekt.at

Bank Direkt Leiter Manfred Nosek: "Nachhaltigkeit bildet die Basis für erhebliche Wettbewerbsvorteile."

Über Geld, die Börse, Kapitalmärkte und ihre Mechanismen Bescheid zu wissen ist gerade in einer Zeit in der auf Bankguthaben keine Zinsen zu erwarten sind entscheidend. "Auf einem Sparbuch verliert Geld an Wert. Da kann man es gleich auf einem Girokonto lassen", sagt Hypo Tirol Bank Vorstand Haid. Wer auch eine Rendite möchte, der kommt an einer Veranlagung in Wertpapieren nicht vorbei. Nur auf Aktien zu setzen birgt allerdings auch ein Risiko, weshalb Haid dazu rät, bei der Veranlagung von Vermögen sowohl das Aktienportfolio zu diversifizieren als auch an Immobilien oder Gold zu denken. Und auch Bank-Direkt-Leiter Nosek warnt: "Bei der Anlageentscheidung muss – wie bei allen Investments – zwischen Rendite und Risiko die richtige Balance gefunden werden. Jeder Anleger muss sich darüber im Klaren sein, dass auch für nachhaltige Investments die Regeln der Märkte gelten. Aus diesem Grund sollten Anleger auf eine Streuung ihres Kapitals setzen, um ausgewogen zu investieren und gleichzeitig die Chance auf attraktive Renditen zu nutzen."

Challenge: Investieren in nachhaltige Werte

Die Teilnehmer der Investors Challenge #IC20 hatten bei dem Börsespiel ein fiktives Spielkapital von 100.000 Euro zur Verfügung, das sie nach Belieben in Aktien investieren konnten, die der Bewertung der Nachhaltigkeits-Agentur Cleanvest zufolge die ESG-Kriterien erfüllen. Die Strategien der Sieger waren dabei sehr unterschiedlich.

Thomas Haid, Sieger in der Risikoklasse 1, freut sich über den ersten Neuwagen seines Lebens, einen Ford Kuga Hybrid im Wert von 45.000 Euro.

Thomas Heiß setzte auf Green-Energy-Werte aus den USA und hoffte, dass diese Papiere nach einem Wahlsieg Joe Bidens anziehen würden. Die Rechnung des erfahrenen Hobby-Traders ging auf. "Joe Biden hat gewonnen und die Werte haben angezogen. Das hat den Ausschlag gegeben", sagt Heiß, der sich nun über den Sieg und den Hauptpreis in der Spielklasse 1 freut:"Es ist das erste neue Auto meines Lebens."

Walter Lasofsky konnte im Lauf der Investors Challenge #IC20 sein Spielkapital nahezu verfünffachen und gewann ebenfalls einen Ford Kuga Hybrid.

Mehr Risiko ist Walter Lasofsky in der zweiten Spielklasse eingegangen. Er hat mit einer riskanten Wette kurz nach Beginn des Börsespiels einen Coup gelandet, bei dem er sein Spielkapital vervierfachen konnte. Bis zum Ende der Investors Challenge hat er den Wert seines Portfolios um knapp 500 Prozent gesteigert und seinen Vorsprung immer weiter ausgebaut. "Es war schön, einmal auszuprobieren, was mit Risiko möglich ist", sagt Lasofsky, der als erfahrener Börseprofi mit echtem Geld nie ein derartiges Risiko eingehen würde und allen Anlegern mit einem langfristigen Horizont rät, das ebenfalls nicht zu tun. "Da sollte man schon nachhaltiger denken", warnt Lasofsky.

Ab Juni heißt es übrigens wieder mitmachen bei der neuen Investors Challenge #IC21. Auch diesmal gibt es wieder wertvolle Preise zu gewinnen. Mehr Informationen dazu in Kürze.

Das AG Capital Team rund um Daniel Jennewein (links) und Karl Lankmayr (2. v. rechts)

Österreichischer KMU-Eigenkapitalfonds startet

Die AG Capital erreicht das First Closing des österreichischen …

Die Elite der Vermögensverwalter 2021

Für den größten Bankentest im deutschsprachigen Raum hat der …

Inflation steigt im Euroraum auf ein 30-Jahres-Hoch

Die Inflation steigt weiter und erreicht in Europa teilweise Werte von …

Investieren in den Klimaschutz

Zur Bekämpfung des Klimawandels sind enorme finanzielle Mittel …