Gewinner im großen Börsespiel 2018

Das Tip & Win Börsespiel 2018 von bankdirekt.at und trend ist geschlagen. 1.500 Teilnehmer gaben Woche für Woche ihre Tipps ab. Die Gewinner erhalten Preise im Gesamtwert von 30.000 Euro.

Gewinner im großen Börsespiel 2018

Sonja Triska, die Gesamtsiegerin im Tip & Win Börsespiel 2018 über alle zehn Runden, in denen jeweils die ATX-Aktien mit der besten Wochenperformance erraten werden mussten, hat eine logische Strategie verfolgt: "Ich habe auf den Anstieg des Ölpreises gesetzt. Die höheren Preise schlagen sich positiv auf die Aktien von Öl-Unternehmen und Versorgern nieder."

Die Überlegung ist voll aufgegangen. Der Titel des Verbunds hat mit einem Plus von knapp 19 Prozent über die gesamte Spieldauer eindeutig die stärkste Performance gezeigt. Der zweitbeste ATX-Titel während der Laufzeit des Börsespiels war der Ölfeldausstatter Schoeller Bleckmann. Und die OMV rangiert auf Platz sieben.

Die Gewinnerin erhält als Hauptpreis einen Luxustrip nach Dubai, in die Metropole der Vereinigten Arabischen Emirate, und den Aufenthalt im Fünf-Sterne-Hotel Atlantis an der Spitze der Insel Palm Jumeirah. Triska: "Ich freue mich wirklich riesig." Auch wenn Flugreisen für sie eigentlich alltäglich sind. Triska ist Flugbegleiterin. Die Wochensieger konnten sich jeweils über ein iPad freuen. Insgesamt wurden Preise im Gesamtwert von 30.000 Euro vergeben.

Die ATX-Gewinner

SPIELERISCH LERNEN. Auch für die Unterstützer des Tip & Win Börsespiels, bankdirekt.at, die Kepler Fondsgesellschaft, Raiffeisen Centrobank, BNP Paribas, den ETF-Spezialisten Lyxor und die Wiener Börse, ging die Rechnung voll auf. Mehr als 1.500 Teilnehmer versuchten, ihr Können an den Aktienmärkten unter Beweis zu stellen.

Manfred Nosek, Leiter von bankdirekt.at, der Onlinebank der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich: "Wir wollen mit dem Börsespiel Neulingen die Möglichkeit bieten, einmal alles rund um Aktien und die Börse spielerisch näher kennenzulernen. Aus den Kontakten mit den Teilnehmern haben wir gesehen, dass das Interesse an Geldanlage hoch ist und dass es auch einen großen Informationsbedarf darüber gibt." Was die Gesamtsiegerin bestätigt. Triska: "In der Arbeit und im Freundeskreis sprechen wir öfters über das aktuelle Börsegeschehen. Da werden untereinander Tipps und Erfahrungen ausgetauscht."

Nosek von bankdirekt.at hofft jedenfalls, dass durch das Börsespiel das Interesse der Österreicher an einer Wertpapierveranlagung geweckt worden ist: "Die Zinsen sind niedrig, und Aktien und Fonds sind eine interessante Alternative zum Sparbuch." Tip-&-Win-Siegerin Triska ist jedenfalls seit über zehn Jahren an den Börsen aktiv, denn: "Nur so kann ich langfristig Vermögen aufbauen."

Die Performance aller ATX-Aktien im Tip & Win Börsespiel

Rang Unternehmen ISIN Performance
1 Verbund AT0000746409 18,92%
2 Schoeller-Bleckmann AT0000946652 13,44%
3 Wienerberger AT0000831706 6,49%
4 Voestalpine AT0000937503 6,38%
5 CA Immobilien AT0000641352 5,91%
6 s Immo AT0000652250 5,33%
7 OMV AT0000743059 4,5%
8 Österreichische Post AT0000APOST4 4,18%
9 Raiffeisen International AT0000606306 2,65%
10 Buwog AT00BUWOG001 -0,07%
11 Lenzing AT0000644505 -0,76%
12 Telekom Austria AT0000720008 -1,41%
13 Andritz AT0000730007 -3,28%
14 Erste Group Bank AT0000652011 -6,60%
15 Immofinanz AT0000809058 -7,12%
16 Bawag AT0000BAWAG2 -7,29%
17 Vienna Insurance Group AT0000908504 -9,72%
18 Uniqa AT0000821103 -12,39%
19 FACC AT00000FACC2 -20,18%
20 AT&S AT0000969985 -23,51%

Finance for Future: Klimaschutz durch Geldanlage

Klima- und Umweltschutz gehören zu den größten Herausforderungen für die …

Gewinnfreibetrag: Mit diesen Wertpapieren senken Sie Ihre Steuer

Einkommensteuerzahler können Ihre Bemessungsgrundlage für die Steuern …

USA zapfen Ölreserven an - Freigabe von 50 Millionen Fass

USA zapfen Ölreserven an - Freigabe von 50 Millionen Fass

Damit soll der starke Preisanstieg abgemildert werden.

Italiens Kartellbehörde verhängt Strafe gegen Amazon, Apple

Italiens Kartellbehörde verhängt Strafe gegen Amazon, Apple

Strafe wegen wettbewerbschädlicher Kooperation