Frischer Wind am Börsenparkett #IC19

Frischer Wind am Börsenparkett #IC19

Die besten Trader bei der TREND INVESTORS CHALLENGE erzielten in einem Monat stolze KURSZUWÄCHSE zwischen zehn und 15 Prozent. Den Gesamtsiegern winken Preise im Wert von 135.000 Euro.

Die trend Investors Challenge 2019 erhielt einen starken Schub. Der zumindest vorläufige Friedensschluss zwischen US Präsident Donald Trump und Chinas Staatschef Xi Jinping beflügelte die Börsen - und die Trader der trend Investors Challenge. Nach nur einem Monat Laufzeit präsentieren sich die besten Challenge-Wikifolios mit beachtlichen Ergebnissen: "We Invest" beispielsweise kommt in den ersten vier Wochen in der niedrigsten Risikoklasse auf ein Plus von 9,6 Prozent. Der Trader mit dem Challenge-Wikifolio "Bluestone" erzielte in der zweiten Risikoklasse ein Plus von neun Prozent. In der höchsten Risikostufe sind die Ergebnisse natürlich noch besser: Hier liegt der Trader "Wikifolio4SIJ" nach einem Monat sogar mit 15 Prozent im Plus. Das sind Ergebnisse, die so manchem Investmentfonds alle Ehre machen würden.

Auch die Partner sehen ihr Ziel erreicht. Hans Peter Hörtnagl, CEO der Hypo Bank Tirol, meint: "Die größte Anleger-Challenge Österreichs ist ein Monat alt, und unsere erste Zwischenbilanz ist erfrischend erfolgreich. Gemeinsam mit den starken Partnern wikifolio und trend haben wir schon viele Neuinteressierte zum Mitmachen motivieren können."

Manfred Nosek, Leiter von bankdirekt.at, dem Onlinebroker der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich, zieht ebenfalls zufrieden erste Bilanz: "Die Aktienmärkte haben sich im Juni sehr positiv entwickelt, das spiegelt sich auch in den drei Wertungsgruppen wider: Alle Führenden zeigen aktuell eine positive Performance. Für eine Einschätzung des längerfristigen Anlageerfolgs ist es allerdings noch zu früh, denn wir werden sicher noch unterschiedliche Marktphasen durchleben."

Auch Andreas Kern, Gründer der Social-Trading-Plattform wikifolio.com, meint erfreut: "Die Challenge läuft nun seit einem Monat auf Hochtouren -ich freue mich über die rege Teilnahme und über die guten Leistungen der Teilnehmer. Mehr als 70 Prozent der Trader liegen teilweise deutlich im Plus. Wenn man ein paar Grundregeln beherrscht und übliche Fehler vermeidet, ist Investieren gar nicht so schwer. Mit einem eigenen Portfolio ist man zudem Teil des Wirtschaftsgeschehens, und das Verfolgen der aktuellen Nachrichten wird umso spannender."

Miteigentümer

Der Besitz von Aktien lässt einen tatsächlich zu einem Miteigentümer von Unternehmen wie etwa OMV oder Apple werden. Steigende Treibstoffpreise oder die Verkaufszahlen des neuesten iPhones beurteilt man dann aus einer ganz anderen Perspektive. Und noch etwas ändert sich: Man kann dank eigener Initiative den Minizinsen auf Sparbüchern entgehen. Denn die werden auch in den kommenden Jahren nicht steigen. Nach den jüngsten Ankündigungen des EZB-Chefs Mario Draghi wird eher das Gegenteil der Fall sein. Und auch in den USA wird die Notenbank die Zinsen weiter senken. Gute Aussichten für Aktien also.

Wenig Risiko

Aktionär zu sein, bedeutet aber nicht automatisch, sein Geld einem überhöhten Risiko auszusetzen. Denn bankdirekt.at-Chef Nosek weist auf ein bemerkenswertes Ergebnis bei den aktuellen Spitzenreitern der Investors Challenge hin: "Eines fällt auf: Die drei führenden Depots in der Risikogruppe eins, also mit dem geringsten Risiko, zeigen aktuell eine bessere Durchschnittsperformance als jene in der Risikogruppe zwei mit einem höheren Risiko."



Je länger der Anlagehorizont ist, desto größer kann der Aktienanteil in einem Portfolio sein.
Uli Krämer
KEPLER FONDS

Damit wird eine wesentliche Botschaft der trend Investors Challenge klargemacht: Aktien bedeuten nicht immer Gefahr für Verluste Sogar mit vorsichtiger Veranlagung, kommt man zum Erfolg. Denn der Hauptpreis, ein Mercedes 450 CLS Coupé, winkt jenem Teilnehmer, der in der niedrigsten Risikostufe die beste Performance erzielt. Aber natürlich warten auch auf die risikofreudigeren Trader tolle Preise.

Immer mehr Banken erkennen den Trend der Zeit und wollen ihre Kunden mit Know-how zu Aktien, Börsen, Anleihen und anderen Veranlagungsmöglichkeiten fit für mehr Eigenständigkeit bei der Finanzanlage machen. Oder die Zusammenarbeit von Investmentprofis und Privatanlegern fördern, wie es wikifolio-Profitrader Phillip Haas in seinen Empfehlungen für die optimale Portfoliogestaltung (siehe unten) rät. Hypo-Tirol-Bank-CEO Hörtnagl unterstreicht dieses Ziel der trend Investors Challenge: "Gutes Finanzwissen ist extrem wichtig für sinnvolle Entscheidungen in finanziellen Angelegenheiten und Vorsorgelösungen."



Die Investors Challenge 2019

#IC19: traden ohne Risiko

Bei der Investors Challenge #IC19 von trend und wikifolio.com powered by Hypo Tirol Bank und bankdirekt.at haben Sie die Möglichkeit, völlig risikolos in Wertpapiere zu investieren. Sie können wie Börseprofis in Echtzeit handeln, dabei die Welt des Aktienhandels kennenlernen und Strategien entwickeln, die Ihrem persönlichen Risikotyp entsprechen.

#IC19: Registrieren, mitspielen, gewinnen!

Als Hauptgewinn winkt ein Mercedes-Benz CLS 450 Coupé im Wert von über 120.000 Euro.

Der Hauptpreis der INVESTORS CHALLENGE #IC19: Ein Mercedes-Benz 450 CLS Coupé im Wert von 120.000 Euro

#IC19 Hauptgewinn: Mercedes-Benz CLS 450 Coupé

Der Sieger der zweiten Risikokategorie erhält eine Glashütte-Uhr (Wert: 2.300 Euro). Gewinn der dritten Risikoklasse ist ein Businessoutfit von Stoffwerk um 1.700 Euro. Den Zweit-und Drittplatzierten winken Uhren von Aboutvintage. Unter den Teilnehmern des Voting-Bewerbs wird eine Seiko (Wert 2.100 Euro) verlost.


Geld

Währungsrechner- Der Euro und die Weltwährungen

Geld

Die größten Dividendenzahler der Welt - bis zu 10 Prozent pro Jahr

Geld

Goldkurs fällt: Preis rutscht wieder unter 1.500 Dollar

Georg Frischmann, Leiter Private Banking Hypo Tirol Bank

Börsewissen #IC19

Geldanlage: „Mit ETFs Kosten senken“