Erste 100-jährige Staatsanleihe begeben

Erste 100-jährige Staatsanleihe begeben

Der Staat holt sich wieder einmal Geld - nun gleich für die nächsten 100 Jahre.

Die erste österreichische Staatsanleihe mit einer Laufzeit von 100 Jahren wurde begeben. Das Papier wird seit dem 20. September an der Wiener Börse gehandelt.

Seit dem 20. September 2017 notiert die erste österreichische Bundesanleihe mit 100-jähriger Laufzeit an der Wiener Börse im Amtlichen Handel. Die Staatsanleihe mit dem Kupon von 2,1 Prozent und einem Gesamtvolumen von 3,5 Milliarden Euro ist die Anleihe mit der längsten fixierten Laufzeit am Kurszettel der heimischen Nationalbörse (Stückelung 1.000 Euro Nennwert). Als Market Maker sorgen Walter Ludwig GmbH Wertpapierhandelsbank und Baader Bank AG mit verbindlicher Quotierung für die Preisqualität im fortlaufenden Handel.

Seit dem 19. September 2017 notiert auch der erste Green Bond einer österreichischen Bank im Geregelten Freiverkehr der Wiener Börse. Die 0,625 Prozent -Anleihe der Vorarlberger Landes- und Hypothekenbank mit einer Laufzeit von fünf Jahren weist ein Gesamtvolumen von 300 Millionen Euro auf. Mit der Stückelung von 100.000 Euro richtet sich der Green Bond an institutionelle Anleger.

2107 - ein Jahr der Anleihen

Fremdkapitalfinanzierungen mittels Staatsanleihen, Financial Bonds oder internationalen Unternehmensanleihen boomen im Jahr 2017 an der Börse. "Das zeigt auch unser Kurszettel, der in diesem Bereich immer länger wird", bestätigt Christoph Boschan, CEO der Wiener Börse. Im Bereich Anleihen war das Jahr 2017 bis dato auch ein sehr erfolgreiches an der Wiener Börse. Bis heute wurden von der Republik Österreich insgesamt 25,6 Milliarden Euro über drei neue Bundesanleihen sowie 22 Aufstockungen von bestehenden Bundesanleihen emittiert und an der Wiener Börse in den Handel einbezogen.

Bei den Financial Bonds kamen 194 neue Anleihen in einem Gesamtvolumen von elf Milliarden Euro neu auf den Kurszettel. Seit Anfang des Jahres kamen außerdem 47 neue Corporate Bonds mit einem Gesamtvolumen von über 4,27 Milliarden Euro hinzu. Darunter finden sich elf Anleihen heimischer Unternehmen mit einem Gesamtvolumen von 623,7 Millionen Euro. Darunter sind Anleihen von CA Immobilien Anlagen AG, Marinomed Biotech AG, Immofinanz AG, Porr AG und Warimpex Finanz- und Bet. AG. Unter den 36 internationalen Corporate Bonds (EUR 3,64 Mrd.) stechen besonders italienische Unternehmen hervor, u.a. der Getränkekonzern Davide Campari-Milano S.p.A., der Fußballklub AC Milan S.p.A und der Fernleitungsnetzbetreiber Snam S.p.A.

Geld

Währungsrechner- Der Euro und die Weltwährungen

Geld

Brandschaden: Wann die Versicherung die Zahlung verweigert

Geld

Addiko Bank feiert Börsendebüt in Wien

Kommentar
Ingo Kipker

Management Commentary

Goldene Zeiten für Kreditnehmer