Conda Exklusiv Club: Firmenbeteiligungen ab 10.000 Euro

Conda Exklusiv Club: Firmenbeteiligungen ab 10.000 Euro

Bei entspannten Gesprächen mit Business-Angels und Wagniskapitalgebern: Das soll der neue Investoren-Club CONDA.black bieten.

Die Crowdfunding-Plattform Conda launcht mit dem Investoren-Club CONDA.black ein neuartiges Investitionsvehikel. Ab sofort haben Investoren die Möglichkeit, sich gemeinsam mit Business wie Angels Michael Altrichter als Co-Investor von Pioneers Ventures, direkt an innovativen Unternehmen und Startups zu beteiligen.

In den vergangenen Jahren ist das Interesse an alternativen Investments wie Crowdfunding in Österreich stetig gestiegen. "Auch das Interesse echtes Eigenkapital zu zeichnen ist wächst“, sagt Daniel Horak, Conda-Vorstand und Co-Founder. Weshalb der Members-Club CONDA.black nun gegründet wurde. „Ein Club für finanzkräftige Investoren, auf der Suche nach exklusiven Beteiligungsmöglichkeiten, die Eigenkapital zeichnen möchten, und für jene, die den persönlichen Kontakt mit Gleichgesinnten und Business Angels schätzen“, so Horak.

Aktien oder GmbH-Anteile ab 10.000 Euro
Club-Mitglieder können in Aktien, GmbH-Anteile und weitere Anlageformen investieren. Potenzielle Investitionsziele sind etablierte Unternehmen, Immobilienprojekte oder Start-ups mit großem Wachstumspotenzial. CONDA.black ist für jene konzipiert, die bereit sind pro Investment um die 10.000 Euro zu veranlagen. Die Kosten für die Mitgliedschaft liegen bei etwa 1.000 Euro pro Jahr.


Werde mein Know-how einbringen

Michael Altrichter und Pioneers Ventures als Partner
Eine zentrale Rolle bei CONDA.black wird der renommierte Business Angel Michael Altrichter einnehmen. Altrichter ist aktuell an über 35 Unternehmen in Deutschland und Österreich beteiligt. „CONDA.black ist für mich ein weiterer Schritt, um das Thema Alternativfinanzierung in Österreich zu pushen. Ich werde mein Know-how in diesem Rahmen einbringen“, sagt Altrichter.

Wagniskapital für den nächsten Wachstumsschritt
Für jene Firmen, die über die erste Finanzierung durch Business Angels hinaus sind, und die nächsten Wachstumsschritte finanzieren möchten, bietet der Finanzierungsclub die Möglichkeit bei solchen Firmen mit Wagniskapital einzusteigen. Diese haben so die Möglichkeit Co-Investoren bei Beteiligungen der Pioneers Ventures zu werden. Das Unternehmen, gehört wie CONDA, der startup300 AG. Dieses beteiligt sich mittels Eigenkapital-Investments in der Frühphase an Unternehmen und erhält im Gegenzug Firmenanteile. „Von diesen Beteiligten sollen künftig sowohl die Mitglieder als auch die heimische Unternehmen profitieren“, so Conda-Chef Horak.

Events und Kooperationen
Neben Beteiligungsmöglichkeiten will CONDA.black seinen Mitgliedern zahlreiche Services bieten. So sind Workshops, Seminare und Kamingespräche, bei denen sich Mitglieder und Business Angels auch persönlich austauschen können, geplant. CONDA.black-Mitglieder erhalten direkten Zugang zu sämtlichen Unternehmerteams sowie zu ihrem persönlichen Service-Desk als Unterstützung beim Investitionsprozess. Abseits der Investitionsthemen kommen Mitglieder in den Genuss von anderen. Kooperationen mit exklusiven Partnern wie private Arztpraxen, Rechtsanwaltskanzleien oder Restaurants sollen laufend erweitert werden.

Interessenten können auf www.conda.black eine CONDA.black-Mitgliedschaft beantragen.

Bratislava: „Ob Arzt oder Fleischer, jeder wollte Immobilien entwickeln“

Wirtschaft

Bratislava: „Ob Arzt oder Fleischer, jeder wollte Immobilien entwickeln“

Oberbank Generaldirektor Franz Gasselsberger

Wirtschaft

Oberbank-Chef Gasselsberger: "Keine Normalisierung in Sicht"

Geld

Jeans-Ikone Levi's mit starkem Comeback an der Börse