Börsewissen: Vier Strategien für Aktien-Investments #IC19

Vier Strategien, um Aktienmärkte zu bewerten und Gewinne zu erzielen.

Vier Strategien, um Aktienmärkte zu bewerten und Gewinne zu erzielen.

Bei Aktieninvestments zählt die richtige Strategie. Nicht immer bringen Risiko und spekulative Ansätze auch mehr Erfolg. Gerade in bewegten Zeiten ist Vorsicht und Zurückhaltung angebracht. Vier Strategien, mit denen Sie Ihre Investments steuern können.

Bei Aktieninvestments ist es schon einmal ein guter Ansatz, strategisch vorzugehen. Aber: Eine einzelne Strategie, die für jede Börsenlage optimal ist, gibt es nicht. Meist kommt man mit einer Kombination, bei der eine stärker und eine nur zum Teil zum Einsatz kommt, am besten zum Ziel.

Nachfolgend finden Sie vier Anlage-Strategien und die Marktlagen, und Risikotypen, bei denen sie Erfolg versprechen, im Überblick.


1. Value-Strategie

Ansatz: Hochwertige Papiere zum günstigen Preis kaufen

Bei der Value-Strategie versucht man, jene Aktien herauszufinden, die eine hohe fundamentale Qualität haben und gleichzeitig günstig zu haben, also niedrig bewertet sind. Der bekannteste Value- Investor ist Warren Buffett mit seiner Holding Berkshire Hathaway. Die Aktie notiert auch an der Börse (ISIN US0846707026).

Die Bewertung einer Aktie kann man am einfachsten am KGV feststellen. Das Kurs-Gewinn-Verhältnis ist der Gewinn je Aktie im Verhältnis zu ihrem aktuellen Kurs. Generell kann man sagen, dass Werte zwischen zehn und 15 einer fairen Bewertung entsprechen. Liegt das KGV über 15, gilt die Aktie als teuer. Liegt der Wert unter zehn, gilt sie als günstig.

Natürlich muss der Kurs einer niedrig bewerteten Aktie nicht automatisch steigen. Erst wenn das Unternehmen gute Zahlen erwirtschaften wird, könnte das eintreten. In der Fundamentalanalyse werden z. B. die Umsatz-und Gewinnentwicklung untersucht. Aber auch die Verschuldung oder die Eigenkapitalquote sind wichtige Fundamentaldaten eines Unternehmens. Erst wenn ein Unternehmen gute Fundamentalzahlen aufweist und die Aktie günstig bewertet ist, sollte sie für einen Kauf in Betracht gezogen werden.

Marktlage: Die Value-Strategie eignet sich für jede Marktlage.

Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV)

Das Kurs-Gewinn-Verhältnis wird oft herangezogen, um Aktien zu beurteilen. Dabei wird der aktuelle Kurs einer Aktie durch den Gewinn geteilt, wobei entweder der im letzten Geschäftsjahr erzielte oder der prognostizierte Gewinn herangezogen wird. Das Ergebnis der Rechnung sagt aus, mit welchem Vielfachen des Gewinns eine Aktie an der Börse bewertet wird. Je niedriger diese Zahl ist, desto günstiger ist es für den Aktienkauf.

Beispiel: Liegt der aktuelle Kurs einer Aktie bei 20 Euro und wurde im letzten Geschäftsjahr ein Gewinn von 2 Euro pro Aktie erzielt, so beträgt das KGV 10 (Aktienkurs 20 € / Gewinn 2 € = KGV 10).


2. Momentum-Strategie

Ansatz: Den besten folgen

Der Amerikaner Robert A. Levy fand in den 60er-Jahren Folgendes heraus: Bei Aktien, die in den vergangenen sechs Monaten kontinuierlich stark gestiegen sind, ist die Wahrscheinlichkeit, dass sich diese Entwicklung in den nächsten sechs Monaten so fortsetzt, größer als bei Aktien mit schwankender Kursentwicklung.

Er entwickelte daher einen Indikator, mit dem er die relative Stärke der Kursentwicklung einer Aktie, also das Momentum, messen konnte. Die relative Stärke einer Aktie kann man aber auch einfach feststellen, wenn man sie mit dem Index, in dem sie notiert, vergleicht. Ist sie klar besser, hat sie eine hohe relative Stärke.

Marktlage: Die Momentum- oder auch Trendfolge-Strategie eignet sich für Marktlagen mit einer klaren Richtung. Bei sehr volatilen Börsen ist sie weniger gut geeignet.


3. Antizyklisch investieren

Ansatz: Beim Crash kaufen

"Kaufen, wenn die Kanonen donnern. Verkaufen, wenn die Violinen spielen", war eine Regel des berühmten Bankiers Carl Mayer von Rothschild. Mit dieser sogenannten Contrarian-Strategie wurde auch von institutionellen Investoren nach den letzten beiden großen Crashs in den Jahren 2000 und 2008 die Basis für ihren Erfolg gelegt.

Antizyklisches Investieren entspricht zwar einer klaren Logik, widerspricht aber meist der menschlichen Psyche. Selbst die Investmentstrategen großer Vermögensverwalter geben zu, dass es nicht leichtfällt, mitten in einem Börsencrash Aktien zu kaufen. Doch wenn man davon ausgeht, dass es nicht zu einem Totalzusammenbruch der weltweiten Finanzmärkte kommt, ist mit einer hohen Wahrscheinlichkeit damit zu rechnen, dass die Kurse nach dem tiefen Fall wieder steigen.

Risikotyp: Diese Strategie ist für Profis gedacht, die über ausreichend Kapital und einen langen Anlagehorizont verfügen.


4. Dividenden-Strategie

Ansatz: Jährlich Gewinne kassieren

Bei dieser Anlagestrategie werden hauptsächlich Aktien mit einer hohen Ausschüttungsquote gekauft. Dabei wird meist auch in besonders sichere Aktien aus gewichtigen Indizes wie dem DAX oder dem Dow Jones investiert.

Bei dieser Anlageform steht nicht so sehr der Kursgewinn im Vordergrund, sondern eine alljährliche Auszahlung. Hochqualitative Dividendenaktien bringen oft mehr als Unternehmensanleihen, denn nur Corporate Bonds mit einem niedrigen Rating zahlen hohe Zinsen.

Risikotyp: Die Dividenden-Strategie eignet sich besonders für sicherheitsbewusste Anleger.


Investors Challenge 2019

#IC19: traden ohne Risiko

Bei der Investors Challenge #IC19 von trend und wikifolio.com powered by Hypo Tirol Bank und bankdirekt.at haben Sie die Möglichkeit, völlig risikolos in Wertpapiere zu investieren. Sie können wie Börseprofis in Echtzeit handeln, dabei die Welt des Aktienhandels kennenlernen und Strategien entwickeln, die Ihrem persönlichen Risikotyp entsprechen.

Als Challenge-Hauptpreis winkt ein Mercedes-Benz CLS 450 Coupé im Wert von über 120.000 Euro.

Jetzt registrieren, mitspielen und gewinnen: #IC19

Geld

Währungsrechner- Der Euro und die Weltwährungen

Round Table Diskussion mit den Investors Challenge #IC19 Veranstaltern ubnd wikifolio-Trader Kai Knobloch.

Börsewissen #IC19

Inverstors Challenge #IC19: "Investiere kontrolliert offensiv"

Geld

Trotz geplanter Zinssenkungen: "Das Wachstum wird sinken"

Geld

Bawag startet online Firmenkredit – Geld in 24 Stunden am Konto