Banken-Revolution: Die Milliarden-Männer von N26 [Podcast]

Valentin Stalf (li) und Maximilian Tayenthal, Gründer von N26

Valentin Stalf (li) und Maximilian Tayenthal, Gründer von N26

Die Wiener Valentin Stalf und Maximilian Tayenthal revolutionieren mit ihrem kostenlosen Smartphone-Konto die Bankenbranche. Ihr Start-up Namens N26 wurde nun mit 2,3 Milliarden Euro bewertet. Im trend. Podcast sprechen die beiden Gründer über ihr Ziel einer globalen Bank.


trend Podcast: Die Milliarden-Männer von N26

Maximilian Tayenthal (li) und Valentin Stalf, Gründer von N26

N26 Gründer Tayenthal und Stalf: "Mit den Milliarden im Rücken können wir jetzt noch schneller und aggressiver wachsen."


Mehr über N26 lesen Sie in der Coverstory "Banken-Revolution: Die Milliarden-Männer" des trend.PREMIUM Nr. 5-6/2019 vom 1. Februar 2019

Eigenjagden: Die Kosten, auch für die Wildtierfütterung variieren stark. Bei Investments in Rumänien und Ungarn drohen Schwierigkeiten.

Wirtschaft

Die eigene Jagd: Darauf kommt es beim Kauf an [Interview]

Silicon Valley: "Viel Lärm um überkapitalisierte Industrie"

Geld

Silicon Valley: "Viel Lärm um überkapitalisierte Industrie"

Kommentar

Geld

Ken Fisher: Ich erwarte einen starken Anstieg