Wiener Putzerei Stross ist pleite

Wiener Putzerei Stross ist pleite

Die Wiener Putzerei Stross-Chem. Kleiderreinigung GmbH mit zehn Standorten in Wien und Graz ist pleite. Das Unternehmen meldete laut KSV1870 ein Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung an.

Die Firma beschäftigt rund 40 Personen, die Passiva belaufen sich auf 1 Mio. Euro. Den Gläubigern wird eine Quote von 20 Prozent, zahlbar binnen 2 Jahren, angeboten.

Finanziert werden soll der Sanierungsplan aus dem Unternehmensfortbetrieb. Weiters sollen eine Filiale in Graz sowie der unrentable Teilbereich "Handbügeln" geschlossen werden. Als Insolvenzursache werden hohe Personalkosten (Abfertigungskosten) sowie eine rückläufige Umsatzentwicklung genannt.

Die erste Prüfungs- und Berichtstagsatzung findet am 27. Juli, die Sanierungsplantagsatzung zur Abstimmung über den Sanierungsplanantrag am 9. September am Handelsgericht Wien statt.

Finanzen

Schon 75 Millionen Kunden: Netflix revolutioniert das Fernsehen

Börse

US-Konzerne: Quartalsgewinne brechen ein - Droht Rezession?

Finanzen

Zalando steigert Umsatz um ein Drittel - Gewinn ist aber noch unklar