Soros verdient sich mit Yen-Spekulation eine goldene Nase

Soros verdient sich mit Yen-Spekulation eine goldene Nase

Soros habe mit seinen Fonds auf eine Abschwächung der japanischen Währung spekuliert und damit Erfolg gehabt, berichtete das Blatt unter Berufung auf Personen mit Kenntnis seiner Investments.

Der Yen hatte zwischen November und Anfang Februar fast 20 Prozent seines Wertes zum Dollar eingebüßt, weil die japanische Notenbank eine extrem lockere Geldpolitik fährt, um die hartnäckige Deflation zu bekämpfen. Dabei wird eine Yen-Abwertung bewusst in Kauf genommen. Der Zeitung zufolge haben auch viele andere Hedgefonds mit ähnlichen Strategien Geld verdient. Details zu deren Gewinnen wurden jedoch nicht genannt.

Auf politischen Druck hin hat die Notenbank in Tokio die Geldschleusen geöffnet und eine Talfahrt des Yen angeschoben, die die Exporte beflügelt. Nun herrscht Sorge, dass andere Staaten nachziehen und einen Währungskrieg entfachen könnten.

Durch eine breite Anwendung von Silber bei flexiblen Touchscreens, LED-Chips und der Halbleiter-Stapelung soll laut neuesten Forschungsergebnissen der Silberpreis bis 2018 um rund 270 Prozent steigen.
 

Gold

Silber: Durch neue Anwendungen steht unglaublicher Boom bevor

US-Präsident Barack Obama hat Luftangriffe gegen die Terrorgruppe Islamischer Staat (IS) im Irak angeordnet.
 

Rohstoffe & Währungen

Obama genehmigt Luftschläge im Irak - Ölpreise ziehen an

Diamonds are forever - warum Sie jetzt investieren sollten und worauf Anleger beim Kauf achten sollten.
 

Rohstoffe & Währungen

Investieren in Diamanten - fünf Tipps zur Geldanlage in Edelsteine