Rio Tinto freut sich über rosa und blaue Diamanten

Seltene rosa und blaue Diamanten haben sich bei der diesjährigen Verkaufsaktion des australischen Minenkonzerns Rio Tinto einer noch nie da gewesenen Nachfrage erfreut.

Rio Tinto freut sich über rosa und blaue Diamanten

Das "außergewöhnliche und beispiellose" Interesse habe sich sowohl in der Zahl der Bieter als auch in den Preisen und dem Verkaufsergebnis der Versteigerung 2012 Argyle Pink Diamonds niedergeschlagen, sagte die Leiterin des Diamantengeschäfts von Rio Tinto, Josephine Johnson, am Montag. Angeboten wurden 56 rosafarbene Diamanten, von denen zwei schon eher ins Rötliche gingen, sowie 19 blaue Diamanten.

Besessenheit

Es habe viele starke Gebote gegeben, gleichzeitig hätten aber so viele Interessenten wie nie enttäuscht werden müssen. "Ein Kunde hat bei jedem einzelnen Diamanten heftig mitgeboten und war nicht erfolgreich", sagte Johnson. Das Interesse an den "letzten natürlichen Raritäten" grenze an Besessenheit.

Die erfolgreichsten Bieter kamen aus Australien, Europa, Japan und den USA, aber auch aus den Schwellenländern China und Indien. Einzelpreise wurden nicht veröffentlicht. Normalerweise wechseln rosa Diamanten für einen Preis von einer Million Dollar pro Karat ihren Besitzer. Im Schnitt sind sie fünfzigmal wertvoller als weiße Diamanten.