Ölpreis gefestigt

Schwächerer Dollar stützt Ölnachfrage außerhalb der USA.

Ölpreis gefestigt

Der Brent-Ölpreis hat sich am Dienstagvormittag etwas befestigt. Der als wichtige Ölpreisbenchmark geltende Future auf die Rohölsorte Brent notierte gegen elf Uhr in London bei 112,40 Dollar je Barrel (159 Liter). Am Montag notierte der Brent-Future zuletzt bei 111,82 Dollar.

Händler begründeten die frühen Kursgewinne vor allem mit dem zuletzt schwächeren Dollar. Eine schwächere US-Währung stützt für gewöhnlich die Ölnachfrage außerhalb des Dollarraums, da Rohöl in Dollar gehandelt wird.

Der Preis für OPEC-Öl ist am Montag auf 107,94 Dollar pro Barrel gefallen. Am Freitag hatte das Barrel nach Angaben des OPEC-Sekretariats in Wien noch 108,77 Dollar gekostet. Der OPEC-Preis setzt sich aus einem Korb von zwölf Sorten zusammen.

Gold zeigte sich mit leichten Verlusten. Im Londoner Goldhandel wurde heute gegen 11.00 Uhr die Feinunze (31,10 Gramm) bei 1.772,34 Dollar (nach 1.773,50 Dollar im Nachmittags-Fixing am Montag) gehandelt.