In vier Monaten um 5,6 Milliarden Dollar "ärmer" – der Verfall der Rupie trifft auch die Reichen

In vier Monaten um 5,6 Milliarden Dollar "ärmer" – der Verfall der Rupie trifft auch die Reichen

Der Vorsitzende von Reliance Industries, Betreiber des größten Ölraffinerie-Komplexes der Welt, hat seit dem 1. Mai im Zuge des zunehmenden Kursverfalls der Rupie 5,6 Mrd. Dollar (4,2 Mrd. Euro) verloren. Damit schrumpfte das Vermögen des 57-Jährigen auf netto 17,5 Mrd. Dollar, wie der Bloomberg Billionaires Index zeigt.

Die indische Rupie verzeichnete in den letzten vier Wochen die weltweit schlechteste Entwicklung unter den wichtigen Währungen. Sie kam unter Druck, als ausländische Investoren, in Sorge, dass die US-Notenbank ihre geldpolitischen Anreize zurückfahren will, Kapital aus den Schwellenländern abzogen.

Nach Angaben der indischen Börsenaufsicht Securities & Exchange Board haben ausländische Investoren seit dem 3. Juni für netto 3 Mrd. Dollar indische Aktien verkauft. Der Aktienindex S&P BSE Sensex ist innerhalb von vier Tagen um 7,6 Prozent gefallen, in Dollar gemessen belaufen sich die Verluste in diesem Jahr auf 20,3 Prozent. Die Rupie markierte am Mittwoch ein Allzeittief bei 64,55 je Dollar.

"Die Rupie wird weiter fallen"

“Es herrscht Irrationalität - die Rupie ist schwach und wird weiter fallen”, sagt Munesh Khanna, Senior Partner bei Grant Thornton LLP in Mumbai. “Ausländische institutionelle Anleger sind in die Unternehmen mit größerer Marktkapitalisierung investiert und ziehen Geld aus Indien ab. Das bringt diese Unternehmen erheblich unter Druck”.

Anil Ambani, der jüngere Bruder von Mukesh, hat seit Mai 17 Prozent oder 1,3 Mrd. Dollar seines Nettovermögens verloren. Der 54-Jährige ist laut Bloomberg-Rangliste mit 6,3 Mrd. Dollar der achtreichste Inder. Ein Großteil seines Vermögens besteht aus Beteiligungen an börsennotierten Unternehmen. Darunter ist auch Reliance Communications Ltd., Indiens drittgrößter Mobilfunkanbieter nach Marktkapitalisierung.

Reliance Communications hatte in diesem Monat einen Gewinn für das erste Quartal berichtet, der die Erwartungen der Analysten verfehlte. Die Finanzierungskosten des Unternehmens waren infolge der schwachen Rupie gestiegen, der Gewinn sank um 33 Prozent. “Unternehmen mit umfangreichen Auslandsschulden werden die Belastung zu spüren bekommen und ihre Bewertungen werden sinken”, sagt Khanna.

Bei Reliance Industries, an der Mukesh Ambani Anteile hält, ist der Aktienkurs seit dem Jahreshoch am 19. Juli um rund 15 Prozent abgesackt.

Dilip Shanghvi, der Gründer von Sun Pharmaceutical Industries Ltd., dem größten indischen Pharmakonzern, hat seit Mai 2 Mrd. Dollar seines Nettovermögens verloren. Das sind die zweithöchsten Verluste unter den indischen Milliardären. Der 58- Jährige ist laut Bloomberg-Milliardärs-Index 10,2 Mrd. Dollar schwer. Die Aktie von Sun Pharmaceutical hat seit einem Rekordkurs am 30. Juli 15 Prozent an Wert eingebüßt.

Durch eine breite Anwendung von Silber bei flexiblen Touchscreens, LED-Chips und der Halbleiter-Stapelung soll laut neuesten Forschungsergebnissen der Silberpreis bis 2018 um rund 270 Prozent steigen.
 

Gold

Silber: Durch neue Anwendungen steht unglaublicher Boom bevor

US-Präsident Barack Obama hat Luftangriffe gegen die Terrorgruppe Islamischer Staat (IS) im Irak angeordnet.
 

Rohstoffe & Währungen

Obama genehmigt Luftschläge im Irak - Ölpreise ziehen an

Diamonds are forever - warum Sie jetzt investieren sollten und worauf Anleger beim Kauf achten sollten.
 

Rohstoffe & Währungen

Investieren in Diamanten - fünf Tipps zur Geldanlage in Edelsteine