Grünes Licht für Übernahme von Viterra

Grünes Licht für Übernahme von Viterra

Übernahme von Viterra durch Schweizer Glencore könnte noch bis Mitte November dauern.

Die Milliarden-Übernahme des kanadischen Getreidehändlers Viterra durch den Schweizer Rohstoff-Riesen Glencore könnte sich noch bis zum 15. November hinziehen. Grund sei, dass die Überprüfung durch die chinesischen Behörden noch andauere, teilte Viterra am Mittwoch mit.

Das Handelsministerium in Peking ist die letzte Regulierungsbehörde, die noch zustimmen muss. Ursprünglich wurde erwartet, dass das 6,1 Milliarden kanadische Dollar (rund 4,9 Milliarden Euro) schwere Geschäft bereits Ende Juli abgeschlossen ist.

Viterra ist für die Schweizer vor allem wegen seiner Getreidespeicher in Kanada und seiner Lagerkapazitäten in den Häfen in Australien attraktiv. Glencore ist der weltweit größte Rohstoffhändler.

Durch eine breite Anwendung von Silber bei flexiblen Touchscreens, LED-Chips und der Halbleiter-Stapelung soll laut neuesten Forschungsergebnissen der Silberpreis bis 2018 um rund 270 Prozent steigen.
 

Gold

Silber: Durch neue Anwendungen steht unglaublicher Boom bevor

US-Präsident Barack Obama hat Luftangriffe gegen die Terrorgruppe Islamischer Staat (IS) im Irak angeordnet.
 

Rohstoffe & Währungen

Obama genehmigt Luftschläge im Irak - Ölpreise ziehen an

Diamonds are forever - warum Sie jetzt investieren sollten und worauf Anleger beim Kauf achten sollten.
 

Rohstoffe & Währungen

Investieren in Diamanten - fünf Tipps zur Geldanlage in Edelsteine